Home » Urgent Action

Urgent Action: Anschlag auf Menschenrechtler in Colombo

8 Oktober 2008 Ein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

Der Menschenrechtsanwalt J.C. Weliamuna und seine Familie überlebten am 27. September 2008 einen Granatenanschlag auf ihre Wohnung in der Hauptstadt Colombo. J.C. Weliamuna ist seitdem untergetaucht, da er in Gefahr ist, erneut Opfer eines Anschlags zu werden.

Der Granatenanschlag fand um 23:40 Uhr statt, als J.C. Weliamuna, seine Frau und ihre beiden Söhne (zwei Monate bzw. vier Jahre alt) schliefen. Die Granate explodierte auf dem Balkon ihres Schlafzimmers, glücklicherweise wurden sie dabei nicht verletzt. Die Explosion verursachte jedoch erhebliche Schäden am Haus. Die Polizei fand eine zweite Granate auf dem Grundstück. Sie war nicht explodiert und konnte entschärft werden.

J.C. Weliamuna ist Leiter der srilankischen Abteilung von „Transparency International“, einer internationalen Nichtregierungsorganisation, die sich gegen Korruption auf Regierungsebene engagiert. Am 23. September 2008 veröffentlichte die Organisation einen Bericht, in dem Sri Lanka auf Platz 92 der Liste der 184 korrupten Regierungen der Welt steht. Außerdem vertritt J.C. Weliamuna mehrere Personen, die angeben, Staatsbeamte hätten ihre fundamentalen Menschenrechte, die in der srilankischen Verfassung garantiert werden, verletzt.

Im September 2008 arbeitete J.C. Weliamuna als Rechtsanwalt an einem Fall, der schweren polizeilichen Amtsmissbrauch betraf und vor dem Obersten Gerichtshof verhandelt wurde. Infolge dieses Falls ordnete das Gericht eine Untersuchung der Vorwürfe über Einschüchterung durch die Polizei und Falschanklage gegen den Mandanten von J.C. Weliamuna an. Am 30. September 2008 drang um 13:30 Uhr ein Mann in die Büroräume von J.C. Weliamuna ein. Er gab an, nach einer Person zu suchen, deren Name den Angestellten nicht bekannt war. Die Angestellten glauben jedoch, dass er eigentlich auf der Suche nach J.C. Weliamuna war.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Bisher haben in diesem Jahr mindestens fünf MenschenrechtsverteidigerInnen in Sri Lanka angegeben, Morddrohungen erhalten zu haben – meist in Form von Drohanrufen. Ziel dieser Drohungen ist es, die MenschenrechtsverteidigerInnen davon abzuhalten, sich öffentlich über Menschenrechte zu äußern. Es fanden Angriffe auf JournalistInnen statt, unter anderem in Form von Messerstechereien, Entführungen und Misshandlungen sowie gezielten Tötungen. Die srilankischen Behörden haben bislang keinen der Täter strafrechtlich verfolgt, die 2008 Angriffe auf MenschenrechtsverteidigerInnen begangen haben. Der jüngste Anschlag auf einen Menschenrechtsanwalt ist eine erschreckende Botschaft an alle, die bereit sind, sich für die Menschenrechte einzusetzen und Verstöße aufzudecken.
EMPFOHLENE AKTIONEN

SCHREIBEN SIE BITTE FAXE, E-MAILS ODER LUFTPOSTBRIEFE, IN DENEN SIE
* die srilankischen Behörden auffordern, J.C. Weliamuna und seine Familie, die am 27. September 2008 einen Granatenanschlag überlebten, gemäß deren Wünschen zu schützen;
* die Behörden auffordern, eine sofortige und gründliche Untersuchung des Anschlags zu veranlassen, die Ergebnisse zu veröffentlichen und die Verantwortlichen vor Gericht zu stellen;
* die Behörden auffordern, zu gewährleisten, dass MenschenrechtsverteidigerInnen ihre rechtmäßige Arbeit fortsetzen können, ohne Drangsalierungen oder Einschüchterungen fürchten zu müssen.

APPELLE AN

PRÄSIDENT
His Excellency the President Mahinda Rajapaksa
Presidential Secretariat
Colombo 1
SRI LANKA
(korrekte Anrede: Your Excellency)
Fax: (00 94) 11 244 6657

VORSITZENDER DES OBERSTEN GERICHTSHOFS
Hon. Sarath N. Silva
Chief Justice
Supreme Court of Sri Lanka
Superior Courts Complex
Colombo 12
SRI LANKA
(korrekte Anrede: Dear Chief Justice)
Fax: (00 94) 11 243 5446

VERTEIDIGUNGSMINISTER
Gotabhaya Rajapaksa
Minister of Defence
Ministry of Defence, Public Security, Law and Order
15/5, Bauddhaloka Mawatha,
Colombo 03
SRI LANKA
(korrekte Anrede: Dear Minister)
Fax: (00 94) 11 254 1529

POLIZEICHEF
Jayantha Wickramaratne
Inspector General of Police
Sri Lanka Police
Headquarters
101/1 Kew Road
Colombo 2
SRI LANKA
(korrekte Anrede: Dear Inspector General)
Fax: (00 94) 11 244 6174

KOPIEN AN
BOTSCHAFT DER DEMOKRATISCHEN SOZIALISTISCHEN REPUBLIK SRI LANKA
S.E. Herrn Tikiribandara Maduwegedera
Niklasstr. 19, 14163 Berlin
Fax: 030-8090 9757
E-Mail: info@srilanka-botschaft.de

Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. Schreiben Sie in gutem Singhalesisch, Tamil, Englisch oder auf Deutsch. Da Informationen in Urgent Actions schnell an Aktualität verlieren können, bitten wir Sie, nach dem 13. November 2008 keine Appelle mehr zu verschicken.

Ein Kommentar »

  • Srilanka » Flowers at Yala sagt:

    […] Anschlag auf Menschenrechtler in ColomoBOTSCHAFT DER DEMOKRATISCHEN SOZIALISTISCHEN REPUBLIK SRI LANKA SE Herrn Tikiribandara Maduwegedera Niklasstr. 19, 14163 Berlin Fax: 030-8090 9757 E-Mail: info@srilanka-botschaft.de. Bitte schreiben Sie Ihre Appelle möglichst sofort. … […]