Home » Archiv

Artikel-Tag: Umweltschutz

Deutschland »

[24 Aug 2009 | Kommentare deaktiviert für Hoppla Frau Merkel ;-))]
Hoppla Frau Merkel ;-))

von Reiner Wenserit

Hoppla Frau Merkel, da kommt durch einen freundlichen  Zufall ein erhebliches „Ausstieg aus dem Ausstieg“ Problem auf Sie zu :-)) Als Umweltministerin unter Kanzler Kohl schon der Atomlobby verpflichtet, wurden Themen wie Reaktorsicherheit und Zwischen- bzw. Endlagerstätten trotz vieler Einsprüche kompetenter Wissenschaftler und Studien, wie beim Salzstock Asse II einfach unter den Teppich gekehrt und Widerstände in der Bevölkerung in alter Kohlmanier ignoriert. Nach dem Motto der Ost CDU: Hier bin …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, kurioses ;-) »

[17 Aug 2009 | Kommentare deaktiviert für Flaschenpost im kosmischen Ozean]
Flaschenpost im kosmischen Ozean

von Reiner Wenserit

Der  Versuch des  Aufbau eines neuen sozialen Netzwerks  „The next Genaration“  ist vollzogen, web 2.0 und twitter waren gestern. Seit kurzem hat sich eine neuer höchst interessanter Mitbewerber am Markt gezeigt, leider sind die Rahmenbedingungen für Kommunikation noch sehr eingeschränkt was an der Entfernung liegt die die Textmessage, von bis zu 160 Zeichen, zu überwinden hat, und die Nachricht an unbekannt adressiert ist. HelloFromEarth.net ein Short-Massage Service des australischen Wissenschaftsmagazins COSMOS …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[15 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Gequälte Wähler!]
Gequälte Wähler!

Autor: Reiner Wenserit 15.07.2009
Bundestags-Wahlkampf 2009 hier einige Informationen zu Wahl- Parteiprogrammen als mögliche Entscheidungshilfe zusammen getragen. Von allen Seiten lächeln oder grinsen uns dieses Jahr wieder einmal Politiker von Plakatwänden und im TV an. Ihre sorgsam und ausgefeilten PR-Slogans werden uns angepriesen als gebe es kein Morgen mehr – ob die mehr wissen als der Bürger?- sicher ist, für einige unserer Politiker trifft das sicher zu! Es  wird diskutiert, lamentiert und es wird …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[9 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Kein Durchbruch beim Klimaschutz!]
Kein Durchbruch beim Klimaschutz!

Autor: Reiner Wenserit 09.07.2009

L’Aquila, 9. Juli. Es kam so wie ich es schon am frühen Morgen in meinem Kommentar “ G8- Gipfel und subterrane Ergebnise zum Klimaschutz“  vorher gesehen habe. “Es ist ein historisches Abkommen” besonders in Bezug auf die Ignoranz gegenüber des fortschreitenden Klimawandels. Den Staats- und Regierungschefs ist es am zweiten Tag des G-8-Gipfels in L’Aquila nicht gelungen, die grossen Schwellenländer für verbindliche Ziele bei der Reduktion der Treibhausgase zu gewinnen. …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt »

[9 Jul 2009 | Ein Kommentar]
G8 – Gipfel und subterrane Ergebnisse zum Klimaschutz

Kommentar zum G8- Gipfel von Reiner Wenserit 09.07.2009

G8- Gipfel im italienischen L’AQUILA In der Klimadebatte markierte der G8-Gipfel für Deutschland und die EU-Partner eine echte Wende. Auch die USA wollen, dass sich die Erde – im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters – um weniger als zwei Grad erwärmt. Der britische Regierungschef Gordon Brown sagte: „Es ist ein historisches Abkommen.“ Die führenden Industriestaaten und Russland haben einen groben Rahmen für den Klimaschutz beschlossen. Die …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[23 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Norwegen und Japan subventionieren Waljagd mit Steuermitteln]
Norwegen und Japan subventionieren Waljagd mit Steuermitteln

© Blauwal. National Geographic Stock/Tui de Roy/Minden Pictures / WWF

Die Regierungen von Norwegen und Japan subventionieren die umstrittene Jagd auf Wale mit Steuergeldern. Das ergab eine aktuelle Studie der Umweltschutzorganisation WWF in Zusammenarbeit mit der Whale & Dolphin Conservation Society (WDCS). Demnach ist das Jagen und Töten von Walen ein unprofitabler und defizitärer Industriezweig. „In Zeiten der globalen Wirtschaftskrise ist es weder strategisch klug, noch nachhaltig, wertvolle Steuergelder für eine Branche zu verschwenden, …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[7 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Atomlager Asse – Lügen ohne Ende]
Atomlager Asse – Lügen ohne Ende

Bereits 1967 hat die Gesellschaft für Strahlenforschung (GSF, heute: Helmholtz Zentrum) im maroden Salzstock Asse II mit Tritium kontaminierte Lauge festgestellt. Das geht aus einem Bericht der GSF an das Bergamt Goslar aus dem Jahr 1994 hervor, der Greenpeace vorliegt. Greenpeace fordert von dem einzusetzenden Asse-Untersuchungsausschuss eine lückenlose Aufklärung über die Vorgänge in der Asse und politische Konsequenzen.

„Seit 42 Jahren suppt Radioaktivität in die Laugen der Asse und den Verantwortlichen war es auch …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[7 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Brasilien – Nachlassender Amazonasschutz der Regierung]
Brasilien – Nachlassender Amazonasschutz der Regierung

In einem offenen Brief haben 34 Organisationen die brasilianische Regierung zur Einrichtung neuer Regenwaldschutzgebiete aufgefordert. Vor allem die indigene Bevölkerung des Amazonasgebietes sieht sich und ihren Lebensraum massiv von illegalem Holzhandel und Wilderei bedroht. Bereits vor zwei Jahren hatte sie die brasilianische Regierung in einem Antrag dringend um Schutzmaßnahmen gebeten. Weil sich seitdem nichts getan hatte, kritisieren die Nichtregierungsorganisationen die Tatenlosigkeit Präsident Lula da Silvas und seiner Regierung. Sie solle endlich Reservate schaffen, in …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[31 Mai 2009 | Kommentare deaktiviert für Wölfe leben in 19 EU-Ländern]
Wölfe leben in 19 EU-Ländern

Die Umweltstiftung WWF begrüßt den heute vom sächsischen Umweltministerium vorgelegten Wolfs-Managementplan und plädiert zugleich für eine stetige Weiterentwicklung des Papiers. Der Managementplan wurde in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe von Behörden, Wissenschaftlern, Jagdverbänden, Schafszüchtern und Umweltschutzorganisationen sowie Bürgerinitiativen erarbeitet. „Nur durch strukturiertes Handeln der zuständigen Behörden und Einbeziehung aller gesellschaftlichen Gruppen können Konflikte vermieden und Artenschutz gewährleistet werden“, sagt WWF-Artenschutzreferentin Izabela Skawinska-Luther. Der WWF begrüßt ausdrücklich, dass sich auch Vertreter der Schafzucht- und Jagdverbände an der …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[24 Mai 2009 | Kommentare deaktiviert für Verlust der biologischen Vielfalt]
Verlust der biologischen Vielfalt

Menschenverursachte Aussterbe-Rate 100mal höher als normal.
Sowohl die Vereinten Nationen als auch die Europäische Union werden mit dem Ziel, den Artenschwund bis zum Jahr 2010 zu stoppen oder zumindest signifikant zu verringern, scheitern. „Der Verlust der biologischen Vielfalt hat sich in Europa und weltweit in den vergangenen Jahren sogar noch beschleunigt“, warnt Günter Mitlacher von der Umweltstiftung WWF anlässlich des International Tags der Biodiversität am 22. Mai. Die menschenverursachte Aussterbe-Rate von Tieren und Pflanzen …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[15 Mai 2009 | Ein Kommentar]
Welt-Ozeankonferenz: Rettung der Korallenriffe

Die sechs Staats- und Regierungschef der Anrainerstaaten des Korallendreiecks unterzeichneten eines der umfassendsten internationalen Meeresschutzabkommen, das es jemals gegeben hat. Der Zehn-Jahresplan umfasst detaillierte Meilensteine und Zielvorgaben um die Bedrohungen für die Korallenriffe und Mangrovenwälder zu bekämpfen und die maritimen Ressourcen, die Lebensgrundlage für mehr als 100 Millionen Menschen sind, nachhaltig und dauerhaft zu schützen. Als eine der Hauptbedrohungsfaktoren gilt der zerstörerische Einfluss des Klimawandels auf das empfindliche Ökosystem des Korallendreiecks, das aufgrund seines …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[10 Mai 2009 | Kommentare deaktiviert für Zuviel radioaktives Tritium im Versuchsendlager]
Zuviel radioaktives Tritium im Versuchsendlager

Im maroden Versuchsendlager Asse II lagert offenbar deutlich mehr radioaktives Inventar als bisher angenommen. Nach Greenpeace Recherchen übersteigt die Menge des eingelagerten Tritiums die Angaben des früheren Betreibers um das 4,5fache. Die Einlagerungsunterlagen des Helmholtz Zentrums dokumentieren ein Tritium-Inventar von 4.380 Gigabecquerel zum 1.1.1980. Greenpeace hat jetzt jedoch auf Grundlage der regelmäßig durchgeführten Tritium-Messungen in der Abluft der Asse ein eingelagertes Inventar von 20.000 Gigabecquerel oder mehr berechnet. Greenpeace fordert von RWE, E.on, Vattenfall …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[28 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für WWF startet interaktive Web-Community]
WWF startet interaktive Web-Community

© Sindre Kinnerod / WWF-Canon

www.wwf-jugend.de / Voting und Bewerbung für Gorilla-Expedition noch bis 5. Juni.
Laut der aktuellen BRAVO-Umfrage sind Klimawandel und Umweltschutz die dringlichsten Themen für die Jugendlichen in Deutschland. Mit 89 Prozent der Nennungen liegt die globale Erwärmung noch vor der Weltwirtschaftskrise oder der Terrorbekämpfung. Und 82 Prozent der Befragten würden sich bereit erklären, zum Schutz der Umwelt und des Klimas auf Annehmlichkeiten zu verzichten. „Die Jugendlichen wissen, dass es um …

vollständigen Artikel lesen »