Home » Archiv

Artikel-Tag: Überwachung

Deutschland, Urgent Action »

[18 Aug 2009 | Kommentare deaktiviert für Bundesverfassungsgericht und Demokratie]
Bundesverfassungsgericht und Demokratie

von Reiner Wenserit

Der Wahlkampf in der Bundesrepublik Deutschland geht in die heiße Phase und der deutsche Bürger ist unentschlossen wie nie zuvor. Bei einer von uns durchgeführten Straßenbefragung  mit der Fragestellung „ Wissen sie schon welche Partei sie wählen wollen“ in den Städten Köln und Bonn, hatten nur etwa 38% der Befragten eine eindeutige Aussage getroffen. Aussagen wie „lassen sie mich doch mit diesem Schei* in Ruhe, lügen doch sowieso alle“ und ähnlichen …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[11 Aug 2009 | Kommentare deaktiviert für Klima-Wonderwoman?]
Klima-Wonderwoman?

von Reiner Wenserit

Nach dem G8 Gipfel und seinen subterranen Ergebnissen zum Klimaschutz, halbherzigen Pseudovereinbarungen, dem verschieben des Problems auf die Klimawandel-Konferenz im Dezember 2009 in Kopenhagen, werden zwingende Maßnahmen vermieden. Durch die vorsätzliche Verzerrung der G8 Staaten unter Zuhilfenahme des Immissionhandels, durch die Veröffentlichung geschönter, nein schlichtweg unwahren Statistiken, hinter denen sich die größten Produzenten von Klimagiften verstecken, wird die Bevölkerung weltweit verdummt. Ganz besonders in Deutschland als der größte Klimakiller werden die …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Dies & Das, Featured, Urgent Action »

[26 Jul 2009 | 2 Kommentare]
“Meine??? Daten und Ich” Stoppt den Datenwahnsinn! In einer Welt die Kommunikation immer mehr in social Networks verlegt, in der immer mehr persönliche Daten auf Servern und Chips s. TB News:: RFID Artikel, gespeichert ... vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Urgent Action »

[26 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Die Worte zum Sonntag ;-)]
Die Worte zum Sonntag ;-)

Autor: Reiner Wenserit 26.07.2009

Wollte heute endlich auch mal wieder einen Artikel über etwas positives schreiben! Übers Gleitschirmfliegen zum Beispiel, ein sehr schöner Sport und auch nachhaltig für Natur und Mensch, natürlich ohne Rucksackmotor diese Dinger sind echt übel, laut, stinkend, belasten Mensch und Tier und machen aus einen Natursport eine <<Entschuldigung>> Verarschung. Wie sie sich sicher jetzt denken können bin ich selber ein Gleitschirmpilot. Und so geht heute erst einmal mein Anteilnahme an …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt »

[13 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Iran – Knechtung durch deutsche Sicherheitstechnologie]
Iran – Knechtung durch deutsche Sicherheitstechnologie

Autor: Reiner Wenserit 13.07.2009


Deutsche Produkte im Bereich der Sicherheitstechnik werden im Iran durch Ahmadinedschad gegen Demonstranten und Regimekritikern verwendet. Vom Schlagstock bis zur Überwachungstechnik werden deutsche Produkte zum niederknüppeln und bespitzeln von Bürgern im Iran genutzt. Betreffende Deutsche Unternehmen: „KEIN KOMMENTAR!“ Dies sendete die ARD am 02.07.2009 in ihrem Magazin MONITOR Titel: „High-Tech für Ahmadinedschad, Überwachung made in Germany“. Einigen Wirtschaftsmanagern ist ihr Profit wichtiger als Menschenleben und die Freiheit eines ganzen Landes.

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt »

[30 Jun 2009 | 2 Kommentare]
RFID-Chip der Untergang von Privatsphäre

Kaum einem von uns ist es bewusst wie gläsern wir schon heute sind, und um wie viel mehr es in nahe Zukunft sein werden! Themen des Datenschutzes insbesondere zu der RFID-Technologie werden in Mainstream Medien reduziert, auf so genanntes „Wesentliches“ dargeboten, aber bitte nicht zu sehr thematisieren. Da ist die Rede von Datenschutzrichtlinien und bestenfalls von der ach so heiß diskutierten Datenvorratsspeicherung. Sicher brisante Themen, doch RFID (Radio Frequency Identification) überrollt uns ohne lauten

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[7 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Atomlager Asse – Lügen ohne Ende]
Atomlager Asse – Lügen ohne Ende

Bereits 1967 hat die Gesellschaft für Strahlenforschung (GSF, heute: Helmholtz Zentrum) im maroden Salzstock Asse II mit Tritium kontaminierte Lauge festgestellt. Das geht aus einem Bericht der GSF an das Bergamt Goslar aus dem Jahr 1994 hervor, der Greenpeace vorliegt. Greenpeace fordert von dem einzusetzenden Asse-Untersuchungsausschuss eine lückenlose Aufklärung über die Vorgänge in der Asse und politische Konsequenzen.

„Seit 42 Jahren suppt Radioaktivität in die Laugen der Asse und den Verantwortlichen war es auch …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[22 Feb 2009 | 3 Kommentare]
Ägypten: Blogger Philip Rizk wieder frei

Der deutsch-äyptische Bloggers Philip Rizk wurde in der vergangenen Nacht nach fünf Tagen Haft freigelassen. Gleichzeitig fordert ROG die ägyptischen Behörden auf, den Blogger Dia‘Eddin Gad freizulassen: Der 22-jährige Ägypter wurde am 6. Februar 2009 festgenommen, am selben Tag wie Philip Rizk.

Der 26-jährige Rizk ist Autor des Blogs Tabula Gaza (http://tabulagaza.blogspot.com/), den er seit seinem ersten Aufenthalt im Gazastreifen, von 2005 bis 2007, betreibt. Ein Hauptthema der Artikel in seinem Blog sind die …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[8 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Blogger ohne Grenzen: Preise für chinesische und iranische Blogger]
Blogger ohne Grenzen: Preise für chinesische und iranische Blogger

Gleich zwei Blogs wurden 2008 mit dem „Reporters Without Borders Award“ ausgezeichnet. Das Blog der chinesischen Dissidentin Zeng Jinyan sowie des iranischen 4equality project wurden dem Preis für die Meinungsfreiheit geehrt.

„Die beiden Blogs fördern das Recht auf freie Rede im Internet auf hervorragende Weise, und beide haben die gleiche Stimmenzahl der Jury erhalten. Wir haben uns deswegen entschieden, den Preis ausnahmsweise zweimal zu vergeben“, sagt Clothilde Le Coz, Mitglied der Jury und Leiterin …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[6 Nov 2008 | Kommentare deaktiviert für Anhaltende Diffamierung des Dalai Lama]
Anhaltende Diffamierung des Dalai Lama

Alltag in Tibet: Repressalien und Überwachung rund um die Uhr. Bild: savetibet.org

IGFM berichtet das mehr als ein halbes Jahr nach dem Aufstand in Tibet hat sich die Situation der Tibeter nicht verbessert. Repressalien und diskriminierende Zwangsmaßnahmen der chinesischen Beamten gehören zum Alltag, so die in Frankfurt ansässige Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Noch immer sind mehrere hundert Mönche inhaftiert. Die anhaltende Demütigung und Provokation der Tibeter soll offenbar verhindern, dass es zwischen den …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[31 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Ölpest-Zeitbombe tickt an deutschen Küsten]
Ölpest-Zeitbombe tickt an deutschen Küsten

10 Jahre nach dem Pallas-Desaster lauern neue Gefahren vor Deutschlands Küsten Pallas Havarie. © C. Kaiser

Die Gefahr einer Umweltkatastrophe an der deutschen Küste durch Havarien von Tankern und Containerschiffen ist immer noch nicht gebannt. Der zunehmende Schiffsverkehr, die wachsenden Schiffsgrößen, technische Mängel und schlecht ausgebildete Besatzungen bei Billigflaggen-Schiffen sowie der Bau von Windkraftanlagen auf See erhöhen sogar die Unfallgefahr, warnt der WWF anlässlich des 10. Jahrestages der Pallas-Havarie. „Deutschland ist auf diese Herausforderungen …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Rückgang der Entwicklungshilfe]
Rückgang der Entwicklungshilfe

Eine Massai-Frau an einer Wasserstelle in Nailumpe, Kenia, die mit finanzieller Unterstützung der Welthungerhilfe gebaut wurde. © Grossmann

Der Rückgang der öffentlichen Entwicklungshilfe der Industriestaaten wurde durch die Welthungerhilfe und terre des hommes wurde ich einer gemeinsamen Veröffentlichung deutlich kritisiert. Die Gebergemeinschaft habe ihre getroffenen Selbstverpflichtungen im Rahmen der EU und auf G8-Gipfeltreffen verletzt. Nur wenige Staaten erfüllen das Ziel 0,7 Prozent des BNE für Entwicklungshilfe auszugeben. Hierzu gehören: Norwegen, Schweden, Luxemburg, Dänemark und …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[26 Sep 2008 | Kommentare deaktiviert für Ultimatum an tibetische Regierungsangestellte endet]
Ultimatum an tibetische Regierungsangestellte endet

Das zweimonatige Ultimatum an tibetische Mitglieder der KP und Regierungsangestellte, aufzulegen, ob sie ihre Kinder in von der Exilregierung in Indien betriebene Schulen schickten, ging letzte Woche zu Ende. Wie es in dem offiziellen kommunistischen Blatt Tibet Daily heißt, gaben die Behörden in der TAR im Juli bekannt, daß tibetische Kinder bekennen müssen, wenn sie auf Schulen in Indien gegangen sind, und in wieweit sie das, was ihnen dort gelehrt wurde, auch glauben. Die …

vollständigen Artikel lesen »