Home » Archiv

Artikel-Tag: Tibet

Deutschland, Die Welt »

[6 Jul 2010 | Kommentare deaktiviert für China Drittes Reich 2.0]
China Drittes Reich 2.0

Von R. Wenserit

Zurzeit gibt es für die deutsche „Qualitäts“-Journalie nichts anderes als die WM, Lahms Anspruch auf die Kapitänsbinde, Merkels Führungsschwäche, Minderheitsregierung und der gleichen mehr. Es wird Schaum geschlagen Meinung manipuliert, und wie schon immer üblich, der Bürger für Dumm verkauft. Das warme Wetter und das WM – Sommermärchen 2.0 hat uns voll im Griff und tut sein Übriges  zu unserer geistigen Lähmung dazu. Schon seit längerem sind Menschenrechtsverletzungen, Folter, Mord, Hunger, …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[23 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Seit 14 Jahren von China verschleppt: Tibets Panchen Lama wird 20]
Seit 14 Jahren von China verschleppt: Tibets Panchen Lama wird 20

Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) erinnert zum morgigen 20. Geburtstag des 11. Panchen Lama,  Gendün Chökyi Nima, an dessen Verschleppung vor 14 Jahren und fordert Aufklärung über sein Schicksal. Die TID protestiert gegen diese beispiellose politisch motivierte Menschenrechtsverletzung. Sie widerspricht zudem der zunehmenden Instrumentalisierung des von Peking als Panchen Lama eingesetzten Gyaltsen Norbu.

„Nach 14 Jahren muss es endlich Informationen über das Schicksal des Panchen Lama und seiner Familie geben“, sagt Wolfgang Grader, …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[25 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für Seit 14 Jahren von China verschleppt: Tibets Panchen Lama wird 20]
Seit 14 Jahren von China verschleppt: Tibets Panchen Lama wird 20

Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) erinnert zum morgigen 20. Geburtstag des 11. Panchen Lama,  Gendün Chökyi Nima, an dessen Verschleppung vor 14 Jahren und fordert Aufklärung über sein Schicksal. Die TID protestiert gegen diese beispiellose politisch motivierte Menschenrechtsverletzung. Sie widerspricht zudem der zunehmenden Instrumentalisierung des von Peking als Panchen Lama eingesetzten Gyaltsen Norbu.

„Nach 14 Jahren muss es endlich Informationen über das Schicksal des Panchen Lama und seiner Familie geben“, sagt Wolfgang Grader, …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[10 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für China verhängt erstmals Todesstrafen wegen der Tibet-Unruhen im März 2008]
China verhängt erstmals Todesstrafen wegen der Tibet-Unruhen im März 2008

China hat erstmals im Zusammenhang mit den Tibet-Unruhen des vergangenen Jahres Todesstrafen verhängt.
Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldete, wurden zwei Personen für schuldig befunden, tödliche Feuer gelegt zu haben, und zum Tode verurteilt. Zwei weitere erhielten die Todesstrafe mit Vollstreckungsaufschub. Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) ist erschüttert und empört über die Urteile und fordert deren sofortige Aufhebung, um das Leben der Verurteilten zu retten.

„Ungeachtet der Vorwürfe verurteilen wir die Anwendung der …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[26 Mrz 2009 | Kommentare deaktiviert für Tibet – Chinesische Botschaft ignoriert 10.000 Stimmen für politischen Gefangenen Dhondup Wangchen]
Tibet – Chinesische Botschaft ignoriert 10.000 Stimmen für politischen Gefangenen Dhondup Wangchen

Die chinesische Botschaft hat am heutigen internationalen Aktionstag des politischen Gefangenen die Annahme einer Petition zur Freilassung des tibetischen Filmemachers Dhondup Wangchen verweigert. Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) und der Verein der Tibeter in Deutschland e.V. (VTD) hatten über 10.000 Unterschriften gesammelt, um ihrer Forderung an den chinesischen Präsidenten Hu Jintao Nachdruck zu verleihen. Sie verlangen Aufklärung über Verbleib und Verfassung des Gefangenen, der lediglich sein Recht auf freie Meinungsäußerung wahrgenommen hat, sowie …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[13 Mrz 2009 | Kommentare deaktiviert für Tibet-Solidarität in über 25 deutschen Städten]
Tibet-Solidarität in über 25 deutschen Städten

Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) und der Verein der Tibeter in Deutschland e.V. (VTD) hielten am 10.03. in 25 deutschen Städten Demonstrationen, Mahnwachen und Solidaritätskundgebungen abgehalten. Das Motto lautete „China, wach auf! Zeit für eine Lösung“. In Berlin, wo die Kundgebung vor de chinesischen Botschaft gemeinsam mit der International Campaign for Tibet Deutschland e.V. (ICT) veranstaltet wurde, appellierten ca. 300 Tibeter und Tibet-Unterstützer an die chinesische Regierung, endlich ihre Tibet-Politik zu ändern. An …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[1 Mrz 2009 | Kommentare deaktiviert für Tibet – Trauer um Opfer der Unruhen 2008]
Tibet – Trauer um Opfer der Unruhen 2008

Tibeter und Tibet-Unterstützer in Deutschland haben aus Solidarität zu den Tibetern in Tibet alle Feierlichkeiten zum traditionellen Losar, dem morgen beginnenden tibetischen Neujahr, abgesagt. Zahlreiche Tibeter sowohl in Tibet als auch weltweit haben entschieden, die Neujahrsfeiern als Zeichen passiven Widerstands und im Gedenken an die Opfer auszusetzen, die durch die Niederschlagung der friedlichen Proteste nach dem 10. März 2008 zu Tode gekommen sind.

Je näher der 10. März – 50. Jahrestag des großen tibetischen …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[1 Feb 2009 | Kommentare deaktiviert für Wen Jiabao in Berlin: Tibet Initiative Deutschland mahnt Bundeskanzlerin Merkel zu klaren Worten]
Wen Jiabao in Berlin: Tibet Initiative Deutschland mahnt Bundeskanzlerin Merkel zu klaren Worten

Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, bei ihrem morgigen Treffen mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao klar und deutlich die Tibet-Problematik anzusprechen. Sie solle von China insbesondere „die Bereitschaft zu ernsthaften und nachhaltigen Verhandlungen einfordern und damit den Weg für Frieden und Stabilität in der Region ebnen.“

Auch 50 Jahre nach dem blutig niedergeschlagenen Volksaufstand am 10. März 1959 sieht die TID keine Besserung der Situation in Tibet. Mehrere …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[8 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für China: Mönch droht Folter]
China: Mönch droht Folter Der ehemalige Mönch Nami Jhaba wurde am 19. April 2008 festgenommen und ist seitdem ohne Kontakt zur Außenwelt inhaftiert. vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[31 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für TB News wünscht einen guten Rutsch!]
TB News wünscht einen guten Rutsch!

Liebe Leserinnen und Leser,

dass erste Jahr von TB News nähert sich seinem Ende. Es war weltweit ein sehr turbulentes Jahr mit Höhen und Tiefen. Die Zeit vom Start unseres alternativen Magazins im März 2008 bis heute war auch für uns eine Zeit vieler neuer Erfahrungen. Wir begannen unser Magazin zur Zeit der Tibet-Krise, die für uns den Auschlag gab eine Alternative zu den Berichten der Massenmedien zu bieten. Ihr Zuspruch per Kommentar …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[7 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Lösung der Tibetfrage – EU-Abgesandter gefordert]
Lösung der Tibetfrage – EU-Abgesandter gefordert

Fotograf: Jerzy / pixelio

Die EU muss konkrete Schritte unternehmen, um zu einer Lösung der Tibetfrage beizutragen, forderte heute die International Campaign for Tibet aus Anlass des bevorstehenden Besuchs des Dalai Lama im Europaparlament und seines Treffens mit Frankreichs Staatspräsident Sarkozy. „Die EU muss anerkennen, dass internationale Appelle an die chinesische Staatsführung nicht ausreichen“, äußerte sich Kai Müller, Geschäftsführer der International Campaign for Tibet Deutschland. Die EU sollte daher schnellstmöglich einen Abgesandten bestimmen, der …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[12 Nov 2008 | Kommentare deaktiviert für Unmenschliche Haftstrafen für Tibeter]
Unmenschliche Haftstrafen für Tibeter

Fotograf: Gerd Altmann / pixelio

Seit dem 10. März 2008 kam es überall in Tibet zu friedlichen Protesten der Tibeter, nicht nur in der sogenannten Autonomen Region Tibet (TAR), sondern auch in den drei traditionellen tibetischen Provinzen. Dabei verliehen die Tibeter ihrem Wunsch nach der Rückkehr Seiner Heiligkeit des Dalai Lama und der Freilassung des Panchen Lama Ausdruck verliehen und forderten die chinesische Regierung auf, ihnen ein Leben in Freiheit zu gewähren. Diese ignorierte …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[6 Nov 2008 | Kommentare deaktiviert für Anhaltende Diffamierung des Dalai Lama]
Anhaltende Diffamierung des Dalai Lama

Alltag in Tibet: Repressalien und Überwachung rund um die Uhr. Bild: savetibet.org

IGFM berichtet das mehr als ein halbes Jahr nach dem Aufstand in Tibet hat sich die Situation der Tibeter nicht verbessert. Repressalien und diskriminierende Zwangsmaßnahmen der chinesischen Beamten gehören zum Alltag, so die in Frankfurt ansässige Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Noch immer sind mehrere hundert Mönche inhaftiert. Die anhaltende Demütigung und Provokation der Tibeter soll offenbar verhindern, dass es zwischen den …

vollständigen Artikel lesen »