Home » Archiv

Artikel-Tag: Somalia

Die Welt »

[18 Apr 2009 | Comments Off]
Asylsuchende durch Konflikte in Afghanistan und Somalia

Zum zweiten Mal in Folge stieg 2008 die Zahl der Asylanträge in den Industriestaaten. Im Vorjahr gab es auch EU-weit mehr Anträge als 2007. Dies geht aus dem UNHCR-Jahresbericht 2008 hervor, den das UN-Flüchtlings-kommissariat (UNHCR) am Dienstag veröffentlichte. Der Anstieg liegt vor allem an dem Antragsplus bei Asylsuchenden aus Afghanistan, Somalia und anderen Konfliktgebieten.
In 51 Industriestaaten wurden 2008 rund 383.000 neue Asylanträge gestellt – 12 Prozent mehr als 2007 (341.000). Dies ist der zweite Anstieg der Gesamt-jahreszahl in Folge, seit 2006 mit 307.000 Anträgen …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[10 Apr 2009 | Comments Off]
Somalia – Journalist zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt

Die Verurteilung des freien Journalisten Jama Ayanle Feyt wird weltweit scharf kritisiert.

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[21 Mar 2009 | Comments Off]
Irak-Resettlement: Wichtiges humanitäres Signal

Das UN-Flüchtlingskommissariat (UNHCR) dankt den Behörden und der Zivilgesellschaft in Deutschland für die warmherzige Aufnahme besonders schutzbedürftiger irakischer Flüchtlinge.
Die Bereitschaft Deutschlands, 2.500 irakischen Flüchtlingen aus Syrien und Jordanien im Rahmen des UNHCR-Neuansiedlungsprogramms eine dauerhafte
Perspektive zu ermöglichen, sei ein “wichtiges humanitäres Signal für den Flüchtlingsschutz und der Solidarität”, so die UNHCR-Vertreterin für Deutschland und Österreich, Anne-Christine Eriksson. Deutschland gehöre damit neben den USA, Kanada und Australien zu jenen EU-Staaten wie Frankreich, Schweden, Großbritannien und den Niederlanden, die bereits in Zusammenarbeit mit UNHCR irakische Flüchtlinge aus …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[18 Jan 2009 | Comments Off]
Somalia: Kämpfe in der Region Galgaduud

Kämpfe in der Region Galgaduud im Zentrum Somalias haben zu zahlreichen Opfern geführt und Zehntausende zur Flucht gezwungen. Nach heftigen Auseinandersetzungen zweier bewaffneter Gruppen am vergangenen Sonntag haben Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen im Istarlin Krankenhaus in der Stadt Guri El 46 Verwundete behandelt. Damit mussten seit dem Ausbruch der Kämpfe vor zwei Wochen insgesamt 86 Verletzte behandelt werden. Zwischen 45.000 und 60.000 Menschen sollen aus Guri El und Dhusa Mareb, der Hauptstadt der Region, geflohen sein, um Zuflucht in ländlichen Gebieten zu suchen, wo …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[25 Oct 2008 | Comments Off]
Kritische Lage am Horn von Afrika

Viele Kinder in Äthiopien sind stark unterernährt. Sie werden von CARE mit therapeutischer Nahrung aufgepeppelt. CARE: S.Bulling
Die Finanzkrise verschärft die Situation
In fünf Ländern am Horn von Afrika stehen derzeit mehr als 17 Millionen Menschen vor einer humanitären Katastrophe. Auf diese alarmierende Zahl der Vereinten Nationen hat CARE Deutschland-Luxemburg Hauptgeschäftsführer Dr. Wolfgang Jamann in Bonn hingewiesen. Wenige Tage vor dem Welternährungstag am kommenden Donnerstag (16. Oktober) beschrieb Jamann die Lage als „äußerst kritisch“.
In den Monaten zwischen März und Mai – der Regenzeit – habe …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[11 Sep 2008 | Comments Off]
Jemen: 29 Tote an Küste gefunden

Am Dienstag den 10.09. sind nach einem Bericht der Ärzte ohne Grenzen 29 Leichen an der Küste Jemens angeschwemmt worden. Bereits am frühen Morgen hatte ein Team von Ärzte ohne Grenzen acht Tote gefunden. Sie waren Opfer einer gefährlichen Überfahrt über den Golf von Aden geworden. Den Angaben von Überlebenden zufolge stammen sie vom Horn von Afrika und waren auf der Flucht vor Konflikten und extremer Armut in der Region. Auf der Reise sollen bis zu zehn weitere Menschen gestorben sein. Seit September 2007 hilft …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Jul 2008 | Comments Off]

Ärzte ohne Grenzen ist schockiert über ein Urteil des Schweizer Bundesgerichts, das der holländischen Regierung im Streit um eine Lösegeldzahlung teilweise Recht gegeben hat. Die Niederlande verlangten Geld zurück, welches holländische Behörden im April 2004 für die Befreiung eines entführten niederländischen Mitarbeiters von Ärzte ohne Grenzen gezahlt hatten. Der damalige Landeskoordinator der Organisation, Arjan Erkel, war 20 Monate im Nordkaukasus festgehalten worden. Nach vier Jahren Verfahren und trotz zweier Urteile in erster und zweiter Instanz zu Gunsten von Ärzte ohne Grenzen, hat das Bundesgericht nun …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[1 Jul 2008 | Comments Off]

Pressemitteilung UNHCR
Im Jahr 2007 waren insgesamt 42 Millionen Menschen auf der Flucht vor Verfolgung, Krieg und Menschenrechtsverletzungen. Dies geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Bericht “Globale Trends” des UN-Flüchtlingskommissariats (UNHCR) hervor. Diese Weltflüchtlingsstatistik 2007, die mit Daten aus 150 Ländern erstellt wird, belegt einen Anstieg bei Flüchtlingen auf 16 Millionen (einschließlich 4,6 Mio. Palästinenser, die vom UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten betreut werden)  und bei Binnenvertriebenen auf 26 Millionen (2006: 24,4 Mio.), von denen 13,7 Millionen (2006: 12,8 Mio.) direkt oder indirekt vom …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[19 Jun 2008 | Comments Off]

Pressemitteilung: Ärtze ohne Grenzen
Madrid/Berlin, 19. Juni 2008. Jedes Jahr riskieren Tausende Somalier und Äthiopier ihr Leben und überqueren auf der Flucht vor Konflikten und extremer Armut den Golf von Aden. Mit der Veröffentlichung des Berichts “No choice” dokumentiert Ärzte ohne Grenzen die Umstände der gefährlichen Reise und ruft zu mehr Hilfe für Tausende Menschen auf, die aus ihren Heimatländern fliehen mussten. Die Reise erfolgt unter brutalen Bedingungen, die Menschen sind der Gewalt von Schleppern ausgesetzt und erhalten bei ihrer Ankunft im Jemen kaum Hilfe.
Aufgrund der …

vollständigen Artikel lesen »