Home » Archiv

Artikel-Tag: Russland

Deutschland, Urgent Action »

[10 Aug 2009 | Kommentare deaktiviert für Demokratie Entwicklungsland „Bundesrepublik Deutschland“!]
Demokratie Entwicklungsland „Bundesrepublik Deutschland“!

von Reiner Wenserit 10.08.2009

OSZE-Wahlbeobachter bei den Wahlen der Bundesrepublik Deutschland. Zur Zeit haben wir noch das Recht zu Wählen, aber dank des Bundeswahlleiters Roderich Egeler, nur das was ihm und seinen politischen Freunden gefällt. Das dies für ihn nicht nach hinten losgehen wird – Schäuble sei Dank, denn der hat ihn ernannt-  kann den langjährigen Mitarbeiter des Bundes:  Referatsleiter und Abteilungsleiter im Bundesamt für Zivilschutz, Haushaltsreferat des Bundesministeriums des Innern, Leiter des Beschaffungsamtes …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[9 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Kein Durchbruch beim Klimaschutz!]
Kein Durchbruch beim Klimaschutz!

Autor: Reiner Wenserit 09.07.2009

L’Aquila, 9. Juli. Es kam so wie ich es schon am frühen Morgen in meinem Kommentar “ G8- Gipfel und subterrane Ergebnise zum Klimaschutz“  vorher gesehen habe. “Es ist ein historisches Abkommen” besonders in Bezug auf die Ignoranz gegenüber des fortschreitenden Klimawandels. Den Staats- und Regierungschefs ist es am zweiten Tag des G-8-Gipfels in L’Aquila nicht gelungen, die grossen Schwellenländer für verbindliche Ziele bei der Reduktion der Treibhausgase zu gewinnen. …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt »

[9 Jul 2009 | Ein Kommentar]
G8 – Gipfel und subterrane Ergebnisse zum Klimaschutz

Kommentar zum G8- Gipfel von Reiner Wenserit 09.07.2009

G8- Gipfel im italienischen L’AQUILA In der Klimadebatte markierte der G8-Gipfel für Deutschland und die EU-Partner eine echte Wende. Auch die USA wollen, dass sich die Erde – im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters – um weniger als zwei Grad erwärmt. Der britische Regierungschef Gordon Brown sagte: „Es ist ein historisches Abkommen.“ Die führenden Industriestaaten und Russland haben einen groben Rahmen für den Klimaschutz beschlossen. Die …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[23 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Illegale Straße zerstört russisches Naturschutzgebiet]
Illegale Straße zerstört russisches Naturschutzgebiet

Greenpeace-Aktivisten protestieren gegen Zerstörung des Waldgebiets in Utrish

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin protestieren heute zwölf Greenpeace-Aktivisten gegen den illegalen Bau einer Straße durch das russische Naturschutzgebiet Bolshoy Utrish. „Russische Behörden zerstören Naturschutzgebiet – Hände weg von Utrish!“ ist auf einem Banner in russisch und deutsch zu lesen. Die Region Krasnodar, in der das Naturschutzgebiet liegt, präsentiert sich auf der Grünen Woche mit einem eigenen großen Stand.

„Es ist ein Skandal. Behörden …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[18 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Guantánamo: Die USA sind verplichtet, aber die EU muss helfen]
Guantánamo: Die USA sind verplichtet, aber die EU muss helfen

50 bis 60 Gefangene des US-Gefangenenlagers Guantánamo können bald freikommen, wenn sich Länder finden, die bereit sind, sie aufzunehmen. Amnesty International fordert die Staaten der Europäischen Union (EU) auf, diesen Gefangenen aus humanitären Gründen Aufenthaltsstatus zu gewähren.

Nach Recherchen des Center for Constitutional Rights in New York liegen für diese Gefangenen keinerlei Hinweise vor, dass sie angeklagt werden sollen. Sie kommen aus Ländern wie Russland, Syrien, China, Libyen, Usbekistan oder Tunesien und können nicht …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[15 Nov 2008 | Kommentare deaktiviert für China: Kampf gegen Arten-Mafia]
China: Kampf gegen Arten-Mafia


Florierender Handel mit Tropenhölzern, Schildkrötenfleisch und seltenen


Der chinesische Drache, Sinnbild der ständig wachsenden Wirtschaftskraft Chinas, hat nicht nur Hunger nach Rohstoffen oder Energie. Auch der Handel mit seltenen Tier- und Pflanzenarten oder Produkten daraus verzeichnet enorme Zuwachsraten. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle WWF- und TRAFFIC-Report „The State of Wildlife Trade in China“. Der Bericht zeichnet ein – in Augen von Artenschützern -„erschreckendes“ Bild: Die Volksrepublik ist der weltweit zweitgrößten Importeur afrikanischer Tropenhölzer. …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[12 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Friedensnobelpreis 2008 an Martti Ahtisaari]
Friedensnobelpreis 2008 an Martti Ahtisaari

Der Friedensnobelpreis 2008 wurde an den ehemaligen finnischen Ministerpräsidenten Martti Ahtisaari verliehen. Seit über 30 Jahren setzt sich Martti Ahtisaari für die Lösung internationaler Konflikte ein. Als Begründung für die Verleihung des Preises erwähnte das Nobelpreiskomitee in Oslo seine Leistungen für die Unabhängigkeit Namibias 89/90, seinen Einsatz zur Konfliktlösung des 30-jährigen Bürgerkriegs in der indonesischen Krisenprovinz Aceh und seine vorbereitende Überzeugungsarbeit in Jugoslavien welche zum Abzug der Truppen aus dem Kosovo führte. Er habe …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[10 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Mord an Journalistin Anna Politkowskaja vor Militärgericht]
Mord an Journalistin Anna Politkowskaja vor Militärgericht

Die mutige russische Journalistin Anna Politkowskaja wurde am 7. Oktober 2006 in Moskau erschossen. Bild: Nowaja Gaseta

Prozess hinter verschlossenen Türen
Zwei Jahre nach dem Mord an der russischen Journalistin Anna Politkowskaja erinnert die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) daran, dass sich der Auftragskiller noch immer auf freiem Fuß und seine Auftragsgeber im Dunkeln befinden. Die mutige Kritikerin des damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin wurde an dessen Geburtstag, am 7. Oktober 2006 im Eingang …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[4 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Georgien: Einschränkungen der Berichterstattung im Krisengebiet]
Georgien: Einschränkungen der Berichterstattung im Krisengebiet

Krieg um Südossetien hat noch immer schwere Auswirkungen auf Pressefreiheit
Die Lage der Pressefreiheit in Georgien hat sich auf Grund des Krieges zwischen Georgien und Russland sehr verschlechtert. Bei mehreren Vorfällen wurden Medienleute  behindert. Einige wurden verletzt und sogar getötet. Die georgische Bevölkerung hat nur eingeschränkten Zugang zu Nachrichten und Informationen.

„Wir protestieren gegen die Einschränkungen der Berichterstattung im Krisengebiet und fordern alle Konfliktparteien auf, sicherzustellen, dass die Medien frei arbeiten können“, sagt Reporter …

vollständigen Artikel lesen »