Home » Archiv

Artikel-Tag: Ökosystem

Deutschland, Die Welt »

[9 Jul 2009 | Ein Kommentar]
G8 – Gipfel und subterrane Ergebnisse zum Klimaschutz

Kommentar zum G8- Gipfel von Reiner Wenserit 09.07.2009

G8- Gipfel im italienischen L’AQUILA In der Klimadebatte markierte der G8-Gipfel für Deutschland und die EU-Partner eine echte Wende. Auch die USA wollen, dass sich die Erde – im Vergleich zum Beginn des Industriezeitalters – um weniger als zwei Grad erwärmt. Der britische Regierungschef Gordon Brown sagte: „Es ist ein historisches Abkommen.“ Die führenden Industriestaaten und Russland haben einen groben Rahmen für den Klimaschutz beschlossen. Die …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt »

[30 Jun 2009 | 2 Kommentare]
RFID-Chip der Untergang von Privatsphäre

Kaum einem von uns ist es bewusst wie gläsern wir schon heute sind, und um wie viel mehr es in nahe Zukunft sein werden! Themen des Datenschutzes insbesondere zu der RFID-Technologie werden in Mainstream Medien reduziert, auf so genanntes „Wesentliches“ dargeboten, aber bitte nicht zu sehr thematisieren. Da ist die Rede von Datenschutzrichtlinien und bestenfalls von der ach so heiß diskutierten Datenvorratsspeicherung. Sicher brisante Themen, doch RFID (Radio Frequency Identification) überrollt uns ohne lauten

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[15 Mai 2009 | Ein Kommentar]
Welt-Ozeankonferenz: Rettung der Korallenriffe

Die sechs Staats- und Regierungschef der Anrainerstaaten des Korallendreiecks unterzeichneten eines der umfassendsten internationalen Meeresschutzabkommen, das es jemals gegeben hat. Der Zehn-Jahresplan umfasst detaillierte Meilensteine und Zielvorgaben um die Bedrohungen für die Korallenriffe und Mangrovenwälder zu bekämpfen und die maritimen Ressourcen, die Lebensgrundlage für mehr als 100 Millionen Menschen sind, nachhaltig und dauerhaft zu schützen. Als eine der Hauptbedrohungsfaktoren gilt der zerstörerische Einfluss des Klimawandels auf das empfindliche Ökosystem des Korallendreiecks, das aufgrund seines …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[10 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für Zwei Grad mehr, zwei Pole weniger]
Zwei Grad mehr, zwei Pole weniger

Eisbären und Pinguine trifft der Klimawandel zuerst, der Rest der Welt folgt
Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Antarktisvertrags treffen sich in Washington erstmals Minister des Arktischen Rats mit Vertretern der Antarktischen Vertragsstaaten zu einer gemeinsamen Konferenz. Der WWF warnt anlässlich des historischen Treffens vor einem Zusammenbruch der süd- und nordpolaren Ökosysteme.

„Ein Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur um zwei Grad ist definitiv zuviel für unsere Polregionen“, warnt Rob Nicoll vom Antarktis-Programm des WWF. …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[1 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für Flussdelphine im Mekong kurz vor der Ausrottung]
Flussdelphine im Mekong kurz vor der Ausrottung

Höchstens 70 Irawadi-Delphine leben nach aktuellen WWF-Zählungen im Mekong. Damit steht die Population kurz vor der Auslöschung. Seit Jahren bereitet den Experten das rätselhafte Massensterben der Jungtiere große Sorgen. Nach intensiven Untersuchungen geht die Umweltstiftung WWF jetzt davon aus, dass ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren das Immunsystem der Delphinkälber im extremen Maße schwächt. Vor allem Giftstoffe wie DDT und PCB, von den Jungtieren über die Muttermilch aufgenommen, setzen der Körperabwehr zu. Zusätzlich werden die Tiere …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[24 Mrz 2009 | Kommentare deaktiviert für Nordseeschutz: Zu wenig und zu spät]
Nordseeschutz: Zu wenig und zu spät

EU-Staaten beraten über neue Meeresschutzgebiete. / Neue WWF-Studie: Schutz der Nordsee noch immer mangelhaft. - Bild: Michael Schröder / pixelio

„Europas Schutzbemühungen für seine Meere sind noch immer mangelhaft“, sagt WWF-Experte Stephan Lutter anlässlich der Veröffentlichung einer aktuellen Studie der Umweltschutzorganisation zur Ausweisung von Schutzgebieten in der Nordsee. Mit der Flora-Fauna-Habitatrichtlinie (FFH) sind die EU-Mitgliedsstaaten die Verpflichtung eingegangen, Lebensräume und Arten auch auf See zu schützen und Meeresgebiete in das Natura 2000 Netzwerk aufzunehmen. …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich]
Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich

Auch 2008 dauerte das menschenverursachte Artensterben an. Vereinzelte Silberstreifen am Horizont. - Bild: U. Zebunke / pixelio

Größtes Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier
Die Umweltstiftung WWF zieht eine durchwachsene Jahresbilanz. „Zwar gibt es für manche Arten Grund zur Hoffnung, doch das Massensterben im Tier- und Pflanzenreich dauert mit unverminderter Härte und gnadeloser Schnelligkeit an“, sagt Volker Homes, Leiter des WWF-Artenschutzteams. Hauptursachen sind Lebensraumzerstörung, Klimawandel, Wilderei und Übernutzung durch den Menschen.

Die Verlierer 2008 –

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[20 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Greater Mekong: 1000 neue Tier- und Pflanzenarten]
Greater Mekong: 1000 neue Tier- und Pflanzenarten

Spektakulärer Erstkontakt: In der Region „Greater Mekong“ entdecken Forscher 1000 neue Tier- und Pflanzenarten. / Einzigartige Öko-Region in Gefahr. - Bild: KERTHO / pixelio

Der aktuelle WWF-Report „First Contact in the Greater Mekong“ berichtet über die spektakulären Entdeckungen von insgesamt 1000 neuen Tier- und Pflanzenarten aus den Jahren 1997 bis 2007 im Greater Mekong. Ganz besondere Aufmerksamkeit erhielten 15 Säugetiere, wie etwa die Laotische Felsenratte (Laonastes aenigmamus). Von dem Eichhörnchen-ähnlichen Tier vermutete man bisher, …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[19 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Wo darf man Fisch noch kaufen?]
Wo darf man Fisch noch kaufen?

Bei welchen Supermärkten und Discountern darf man noch Fisch kaufen? - Bild: mondstein / pixelio

Vor einem Jahr überprüfte Greenpeace 11 Handelsketten auf die Nachhaltigkeit ihrer Fisch-Ware. Alle 11 erhielten eine orange Bewertung (grün, orange, rot) und landeten damit im Mittelfeld. Ein Jahr nach der ersten Untersuchung folgte nun eine zweite, u.a. um fest zu stellen ob sich die Qualität nach der ersten Bewertung verbessert hat. Dieses Jahr gingen die Bewertungen deutlich auseinander. So …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[3 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Bald nur noch im Kino?]
Bald nur noch im Kino?

Mama, Papa, warum gibt es die lustigen Pinguine nur noch im Kino? - Bild: Joujou / pixelio

Wer freut sich nicht auf den Kinofilm „Madagascar 2“? Doch die Heimat der schon im ersten Teil liebgewonnen Helden: Alex, Marty, Melman und Flusspferdlady Gloria ist durch den Klimawandel, Wassermangel und Lebensraumzerstörung sehr stark bedroht. Angenommen der Film würde fortgesetzt, dann ist es durchaus wahrscheinlich, dass unsere Kinohelden in Madagaskar Teil 10 nur noch im Kino zu …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Globaler Raubbau immer dramatischer – Living Planet Report 2008]
Globaler Raubbau immer dramatischer – Living Planet Report 2008

„WWF Living Planet Report 2008“: Bis zum Jahr 2035 zwei Planeten Erde nötig © WWF

Der Raubbau an der Erde nimmt immer dramatischere Formen an und ist so groß wie nie zuvor. Zu diesem Ergebnis kommt der neueste „Living Planet Report 2008“ des WWF, der heute in Berlin vorgestellt wurde. Wenn der Verbrauch an natürlichen Ressourcen weitergeht wie bisher, würden bis zum Jahr 2035 zwei Planeten benötigt, um den Bedarf an Nahrung, Energie und …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[7 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Ein Viertel aller Säugetiere vom Aussterben bedroht]
Ein Viertel aller Säugetiere vom Aussterben bedroht

Die Weltnaturschutzunion (IUCN) stelle eine „Rote Liste“ bei ihrem Jahreskongress in Barcelona vor. Die Ergebnisse der Studie sind mehr als erschreckend. 1.141 der 5.487 bekannten Säugetiere sind vom Aussterben bedroht. 76 Arten sind seit dem Jahr 1500 ausgestorben. Aber die Ergebnisse zeigen auch, das der unermüdliche Einsatz vieler Organisationen zur Erhaltung der am Rand des Aussterbens stehen Arten langsam Erfolge aufweist. Zum Beispiel haben sich die Populationen der Afrikanischen Elefanten deutlich erholt.

„Noch zu …

vollständigen Artikel lesen »