Home » Archiv

Artikel-Tag: Norwegen

Die Welt, Urgent Action »

[23 Jun 2009 | Comments Off]
Norwegen und Japan subventionieren Waljagd mit Steuermitteln

© Blauwal. National Geographic Stock/Tui de Roy/Minden Pictures / WWF
Die Regierungen von Norwegen und Japan subventionieren die umstrittene Jagd auf Wale mit Steuergeldern. Das ergab eine aktuelle Studie der Umweltschutzorganisation WWF in Zusammenarbeit mit der Whale & Dolphin Conservation Society (WDCS). Demnach ist das Jagen und Töten von Walen ein unprofitabler und defizitärer Industriezweig. „In Zeiten der globalen Wirtschaftskrise ist es weder strategisch klug, noch nachhaltig, wertvolle Steuergelder für eine Branche zu verschwenden, die aus eigener Kraft nicht überlebensfähig ist“, sagt WWF-Artenschutzexperte Volker Homes. Trotz …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[21 Mar 2009 | Comments Off]
Jagd auf Eisbären

Tierrechtsorganisation fordert Jagdverbot und deutsches Importverbot von Eisbären-Körperteilen – Bild: Tina / pixelio
Aus Anlass der in der norwegischen Stadt Tromsö stattfindenden Konferenz zum Schutz der Eisbären, fordert PETA Deutschland e.V. vier der fünf Arktis-Staaten auf, die Jagd auf Eisbären, die in Norwegen verboten ist, endlich auch in ihrem Land sofort zu stoppen und ein Verbot auszusprechen. Desweiteren fordert der Tierrechtsorganisation die Bundesregierung auf, den Import von Jagdtrophäen zu verbieten damit auch Deutschland einen nicht unerheblichen Beitrag zum Erhalt der in Freiheit lebenden Eisbärenpopulation leistet.
„Eisbären sind …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[24 Feb 2009 | Comments Off]
Waljagt in Island

Islands Fischereiminister bestätigt Fangquoten. – WWF: „Entscheidung ist ein Skandal.“ © Jürgen Freund / WWF-Canon
Insgesamt 250 Wale sollen in den kommenden fünf Jahren in isländischen Gewässern erlegt werden dürfen. Das bestätigte Islands neuer Fischereiminister Steingrimur J. Sigfusson. 100 Zwergwale und 150 der stark gefährdeten Finnwale sind damit zum Abschuss freigegeben. „Die heutige Entscheidung ist ein Skandal“, sagt Volker Homes, Experte für Meeressäuger und Leiter des Artenschutzgramms bei WWF Deutschland. „Die Wale haben sich noch immer nicht von den Folgen des kommerziellen Walfangs erholt.“ Die Jagd …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Oct 2008 | Comments Off]
Rückgang der Entwicklungshilfe

Eine Massai-Frau an einer Wasserstelle in Nailumpe, Kenia, die mit finanzieller Unterstützung der Welthungerhilfe gebaut wurde. © Grossmann
Der Rückgang der öffentlichen Entwicklungshilfe der Industriestaaten wurde durch die Welthungerhilfe und terre des hommes wurde ich einer gemeinsamen Veröffentlichung deutlich kritisiert. Die Gebergemeinschaft habe ihre getroffenen Selbstverpflichtungen im Rahmen der EU und auf G8-Gipfeltreffen verletzt. Nur wenige Staaten erfüllen das Ziel 0,7 Prozent des BNE für Entwicklungshilfe auszugeben. Hierzu gehören: Norwegen, Schweden, Luxemburg, Dänemark und die Niederlande. Deutschland erfüllt die Verpflichtungen nur zur Hälfte. Weiterhin wird befürchtet, …

vollständigen Artikel lesen »