Home » Archiv

Artikel-Tag: Nahrungsmittelhilfe

Die Welt »

[12 Nov 2008 | Kommentare deaktiviert für Simbabwe: Regierung trägt schuld an der politischen Gewalt]
Simbabwe: Regierung trägt schuld an der politischen Gewalt

Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht, den Amnesty International heute in Südafrika vorgestellt hat. Amnesty fordert, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen und das lang anhaltende Klima der Straflosigkeit zu beenden.
Wähler der Oppositionsparteien, Menschenrechtsaktivisten und Funktionäre der MDC-Partei wurden geschlagen, willkürlich verhaftet und inhaftiert, gefoltert, aus ihren Häusern vertrieben und getötet. Die Häuser vieler Opfer wurden zerstört, ihre Vorräte geplündert, ihre Felder vernichtet, ihr Vieh getötet. Nach simbabwischen Quellen ist von mehr als …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[23 Sep 2008 | Ein Kommentar]
Hungerkrise ist schlimmer als Finanzkrise

Zum UN-Gipfel zu den Millenniumsentwicklungszielen in New York erklärt Ingeborg Schäuble, Vorsitzende der Welthungerhilfe: „Wenn die globale Hungerkrise so ernst genommen würde wie die Krise der Finanzmärkte, hätten wir längst eine Lösung. Dabei ist sie viel schlimmer, denn sie bedroht millionenfach Menschenleben.“ Vor wenigen Tagen musste die UN-Landwirtschafts- und Ernährungsorganisation (FAO) die Zahl der Hungernden weltweit von 854 Millionen auf 923 Millionen nach oben korrigieren.

Immer mehr Menschen können sich nur

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[4 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für G8-Gipfel: Ärzte ohne Grenzen fordert verstärkte Nahrungsmittelhilfe und Ernährungsprogramme für Kleinkinder]

Wenige Tage vor dem diesjährigen G8-Gipfel in Japan fordert Ärzte ohne Grenzen von den Gipfelteilnehmern mehr Geld für Ernährungshilfen speziell für Kleinkinder. Weltweit sterben jedes Jahr drei bis fünf Millionen Kinder an Mangelernährung. „95 Prozent der Kinder mit der schwersten Form von Mangelernährung erhalten derzeit keine angemessene Behandlung“, sagte Susan Shepherd, Ernährungsexpertin der Medikamentenkampagne von Ärzte ohne Grenzen. „Die G8-Staaten können diesen Kindern mit Sofortmaßnahmen eine lebensrettende Behandlung ermöglichen.“

Die Vereinten Nationen schätzen, dass …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[7 Jun 2008 | Kommentare deaktiviert für Simbabwe: Arbeitsverbot für Hilfsorganisationen]

Kurz vor den Wahlen in Simbabwe setzt Robert Mugabe seine Einschüchterungsstrategie fort.
Die Regierung untersagt allen Hilfsorganisationen im Land auf unbestimmte Zeit ihre bisherige Tätigkeit. Besonders die Landbevölkerung ist dringend auf Nahrungsmittelhilfen und medizinische Untertützung angewiesen. Der seit 1980 amtierende Staatschef Mugabe wirft dem Westen vor, ihn mit Hilfe von Hilfsorganisationen und Oppositionsparteien stürzen zu wollen. Zum wiederholten mal wurde Oppositionsführer Morgan Tsvangirai verhaftet sowie ausländische Diplomaten angegriffen. Der UN-Sicherheitsrat rief die simbabwische Regierung …

vollständigen Artikel lesen »