Home » Archiv

Artikel-Tag: London

Deutschland, Die Welt »

[8 Mrz 2010 | 2 Kommentare]
Puppet-Master-System auf Schleuderkurs!?

Non-Profit und trotzdem glücklich! Dieser Satz löst sicher bei Bänkern und Spekulanten einen Alptraum aus, und gehört zu den undenkbaren Supergauszenarien für „unser“ Spekulanten und Blutsauger –Wirtschaftsystem. Alles nur Utopia wird da lametiert und in dieser „unseren“ Welt nicht realisierbar!? Unsere Puppet-Master wollten und haben es uns eingeflüstert, und so ihre Realität geschaffen, die solch ein Szenario als Fiktion oder sozialistischen Müll abtun will, und nicht zulässt.

Gäbe es da nicht eine kleine Bewegung

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[25 Jul 2009 | Ein Kommentar]
Deutsche Waffen U-Boot & Co

Autor: Reiner Wenserit 25.07.2009

Die Bundesrepublik liefert Kriegstechnik an Israel wobei sogar die vereinbarten Grundsätze der EU und der Vereinten Nationen nicht in Ihren Erwägungen einbezogen sind oder gebeugt werden. Aber ich vergaß die Waffen gehen nach Israel und das ist ein besonders heikles Thema der Deutschen und deren Politiker. Da wird  direkt  am  Gefühl der Kollektivschuld gerührt.  Assoziationen  wie  Hitler, Konzentrationslager, Gaskammern werden erzeugt und ein Gefühl beschleicht uns das wir nur dann …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[23 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Amnesty-Entwicklungsteam im Gaza-Streifen]
Amnesty-Entwicklungsteam im Gaza-Streifen Ein Ermittlungsteam von Amnesty International hat die Erlaubnis erhalten, in den Gaza-Streifen zu reisen. vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[14 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Algen-Großversuch dauerhaft stoppen]
Algen-Großversuch dauerhaft stoppen

Meeres-Düngung verletzt internationale Beschlüsse

Der WWF begrüßt den vorläufigen Stopp des geplanten Algen-Großversuchs deutscher und indischer Forscher in Südatlantik durch das Bundesforschungsministerium. Zugleich fordern die Umweltschützer, das Projekt komplett abzusagen, weil es gegen einen Beschluss des UN-Übereinkommens über die biologischen Vielfalt (CBD) verstößt. „Deutschlands Glaubwürdigkeit als Klima- und Meersschützer steht auf dem Spiel. Das Verbot riskanter Experimente auf hoher See ist unter Federführung der Bundesregierung beschlossen worden“, so WWF-Meeresexperte Stephan Lutter.  

Unter Beteiligung des …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[7 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Lösung der Tibetfrage – EU-Abgesandter gefordert]
Lösung der Tibetfrage – EU-Abgesandter gefordert

Fotograf: Jerzy / pixelio

Die EU muss konkrete Schritte unternehmen, um zu einer Lösung der Tibetfrage beizutragen, forderte heute die International Campaign for Tibet aus Anlass des bevorstehenden Besuchs des Dalai Lama im Europaparlament und seines Treffens mit Frankreichs Staatspräsident Sarkozy. „Die EU muss anerkennen, dass internationale Appelle an die chinesische Staatsführung nicht ausreichen“, äußerte sich Kai Müller, Geschäftsführer der International Campaign for Tibet Deutschland. Die EU sollte daher schnellstmöglich einen Abgesandten bestimmen, der …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Mord an Alischer Saipow nach einem Jahr noch nicht aufgeklärt]
Mord an Alischer Saipow nach einem Jahr noch nicht aufgeklärt

Ein Jahr nach der Ermordung des kirgisischen Journalisten Alischer Saipow fordert Reporter ohne Grenzen (ROG) die kirgisischen Behörden auf, die Ermittlungen neu aufzunehmen und die Tat aufzuklären. Saipow wurde am 24. Oktober 2007 in der kirgisischen Stadt Osh erschossen. Bisherige Ermittlungen sind bereits zweimal eingestellt worden und blieben ergebnislos. Der usbekischsprachige Alischer Saipow schrieb und veröffentlichte regelmäßig kritische Berichte über den usbekischen Präsidenten Islom Karimow.

„Die Täter dürfen nicht straffrei bleiben. Wenn die Ermittler …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[20 Sep 2008 | Ein Kommentar]
Human Rights Watch Awards

Fünf mutige und selbstlose Menschenrechtsaktivisten aus Burma, dem Kongo, Saudi-Arabien, Sri Lanka and Usbekistan sind mit dem angesehenen Human Rights Defender Award 2008 ausgezeichnet worden, wie Human Rights Watch bekannt gab. Sie erhielten ihre Auszeichnung für den Mut beim Aufdecken von Verstößen gegen die Menschenrechte und beim Streben nach Gerechtigkeit. Bei ihren Ermittlungen in mehr als 80 Ländern kooperieren die Mitarbeiter von Human Rights Watch weltweit eng mit den Menschenrechtsverteidigern. Diese Verteidiger werden bei …

vollständigen Artikel lesen »