Home » Archiv

Artikel-Tag: Kriminalität

Deutschland, Die Welt »

[13 Aug 2009 | Comments Off]
Wirtschaftsförderung bürgernah!

von Reiner Wenserit
Eine Wirtschafts.-Verkaufsförderungsmaßnahme der Schweizer Stadt St. Gallen erfreut ihre 72.000 Bürger, den Handel, die Gastronomie und Dienstleister. 50 Franken ( 32,50 Euro) Gutscheine -gültig bis April 2010- per Post, erhielte diese Woche die großen und kleinen St. Gallener Bürger, wie die unterschiedlichen Schweizer Tageszeitungen am 12.08. berichteten. Die Aktion zur Steigerung der Kaufkraft war Ende April vom Stadtparlament auf Grund des guten Rechnungsabschlusses 2008 bewilligt worden, und den Kämmerer des Stadtparlaments 3,6 Mill. Franken ( 2.340.000 Euro ) kosten wird.

Bei einen …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[18 Feb 2009 | 3 Kommentare]
Pressefreiheit: Bulgarien ist Schlusslicht in der EU

Die Informationsvielfalt und der investigative Journalismus sind in Bulgarien ernsthaft bedroht. Dies ist das Ergebnis eines neuen Berichtes von Reporter ohne Grenzen (ROG) zur Lage der Pressefreiheit in dem südost-europäischen Land zwei Jahre nach dessen Eintritt in die EU im Januar 2007.
In der ROG-Rangliste der Pressefreiheit 2008 liegt Bulgarien auf Rang 59 von 173 Staaten. Unter den EU-Staaten bildet das Land damit das Schlusslicht. Die organisierte Kriminalität und verschiedene Formen von Druck, den Vertreter aus Politik- und Wirtschaftskreisen auf Medien ausüben, sind laut dem Bericht …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Oct 2008 | Comments Off]
Mord an Alischer Saipow nach einem Jahr noch nicht aufgeklärt

Ein Jahr nach der Ermordung des kirgisischen Journalisten Alischer Saipow fordert Reporter ohne Grenzen (ROG) die kirgisischen Behörden auf, die Ermittlungen neu aufzunehmen und die Tat aufzuklären. Saipow wurde am 24. Oktober 2007 in der kirgisischen Stadt Osh erschossen. Bisherige Ermittlungen sind bereits zweimal eingestellt worden und blieben ergebnislos. Der usbekischsprachige Alischer Saipow schrieb und veröffentlichte regelmäßig kritische Berichte über den usbekischen Präsidenten Islom Karimow.
„Die Täter dürfen nicht straffrei bleiben. Wenn die Ermittler ihre Aufgabe ernst nehmen, müssen sie auch in Erwägung ziehen, dass …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[10 Oct 2008 | Comments Off]
Mord an Journalistin Anna Politkowskaja vor Militärgericht

Die mutige russische Journalistin Anna Politkowskaja wurde am 7. Oktober 2006 in Moskau erschossen. Bild: Nowaja Gaseta

Prozess hinter verschlossenen Türen
Zwei Jahre nach dem Mord an der russischen Journalistin Anna Politkowskaja erinnert die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) daran, dass sich der Auftragskiller noch immer auf freiem Fuß und seine Auftragsgeber im Dunkeln befinden. Die mutige Kritikerin des damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin wurde an dessen Geburtstag, am 7. Oktober 2006 im Eingang ihres Wohnhauses erschossen.
Anna Politkowskaja war eine der wenigen Journalisten, die kompromisslos …

vollständigen Artikel lesen »