Home » Archiv

Artikel-Tag: Konferenz

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[11 Aug 2009 | Comments Off]
Klima-Wonderwoman?

von Reiner Wenserit
Nach dem G8 Gipfel und seinen subterranen Ergebnissen zum Klimaschutz, halbherzigen Pseudovereinbarungen, dem verschieben des Problems auf die Klimawandel-Konferenz im Dezember 2009 in Kopenhagen, werden zwingende Maßnahmen vermieden. Durch die vorsätzliche Verzerrung der G8 Staaten unter Zuhilfenahme des Immissionhandels, durch die Veröffentlichung geschönter, nein schlichtweg unwahren Statistiken, hinter denen sich die größten Produzenten von Klimagiften verstecken, wird die Bevölkerung weltweit verdummt. Ganz besonders in Deutschland als der größte Klimakiller werden die Fakten nicht veröffentlicht, im Gegenteil stellt sich Frau Merkel als Klima-Wonderwoman vor …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[24 Jul 2009 | Comments Off]
G8 und AIDS in der (Wirtschafts)-Krise

Autor: Reiner Wenserit 24.07.2009

Neben der im Moment grassierenden Schweinegrippe und der Sorge vor der Vogelgrippe ist die AIDS Infektion und die Behandlung der Betroffenen in den Hintergrund geretteten. Aber auch wenn es uns nicht direkt betreffen sollte bietet dieses Thema ein erschreckendes Bild der dissozialen Verhältnise  von  HIV- Infizierten in Afrika unter andern bedingt durch das Gewinnstrebens der Pharmaindustrie. Nach Angaben der Vereinten Nationen leben rund zwei Drittel der weltweit 33 Millionen Aidskranken im Afrika südlich der Sahara. In Südafrika sterben täglich rund 1.000 …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[29 May 2009 | Comments Off]
Contoo – Konferenzen organisieren

[Trigami-Review]
Wissenschaftliche Konferenzen und Veranstaltungen zu organisieren ist eine Aufgabe die eine professionelle Planung und Umsetzung erfordert, um den Event für alle Beteiligten zu einem Erfolg werden zu lassen. Dies zu erreichen bedarf es im Idealfall einer speziellen Software, die auf genau die Belange zugeschnitten ist die hier für erforderlich sind – und web-basierend, damit die Planung und der Zugriff aller Beteiligten standortunabhängig ist.
Die Software CONTOO bietet genau das was für die Umsetzung erforderlich ist. Die Planung, Organisation und Verwaltung wissenschaftlicher Konferenzen sollte hiermit einfach zu …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[24 May 2009 | Comments Off]
Klima-Botschafter Apa Sherpa auf dem Mount Everest

Bild © climateforlife.org
Gletscher des Himalaya in 25 Jahren verschwunden?
Ein Zeichen gegen den Klimawandel setzte Apa Sherpa auf dem Gipfel des Mount Everest. Der Weltrekordhalter, der Donnerstag Nacht zum 19. Mal den höchsten Berg der Erde erklomm, hielt auf dem Gipfel des Mount Everest ein WWF-Transparent in die Höhe, auf dem er forderte: “Stoppt den Klimawandel, lasst den Himalaya leben!”

Sherpa setzt mit dem WWF-Banner ein Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel und wendete sich mit seiner Botschaft auch direkt an die …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[24 May 2009 | Comments Off]
Verlust der biologischen Vielfalt

Menschenverursachte Aussterbe-Rate 100mal höher als normal.
Sowohl die Vereinten Nationen als auch die Europäische Union werden mit dem Ziel, den Artenschwund bis zum Jahr 2010 zu stoppen oder zumindest signifikant zu verringern, scheitern. „Der Verlust der biologischen Vielfalt hat sich in Europa und weltweit in den vergangenen Jahren sogar noch beschleunigt“, warnt Günter Mitlacher von der Umweltstiftung WWF anlässlich des International Tags der Biodiversität am 22. Mai. Die menschenverursachte Aussterbe-Rate von Tieren und Pflanzen ist nach WWF-Angaben zwischen hundert- und tausendmal höher als der natürliche …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[15 May 2009 | Ein Kommentar]
Welt-Ozeankonferenz: Rettung der Korallenriffe

Die sechs Staats- und Regierungschef der Anrainerstaaten des Korallendreiecks unterzeichneten eines der umfassendsten internationalen Meeresschutzabkommen, das es jemals gegeben hat. Der Zehn-Jahresplan umfasst detaillierte Meilensteine und Zielvorgaben um die Bedrohungen für die Korallenriffe und Mangrovenwälder zu bekämpfen und die maritimen Ressourcen, die Lebensgrundlage für mehr als 100 Millionen Menschen sind, nachhaltig und dauerhaft zu schützen. Als eine der Hauptbedrohungsfaktoren gilt der zerstörerische Einfluss des Klimawandels auf das empfindliche Ökosystem des Korallendreiecks, das aufgrund seines Artenreichtums auch als „Regenwald der Weltmeere“ bezeichnet wird.
Der Generaldirektor des …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[18 Apr 2009 | Comments Off]
Haiti: Gesundheitssystem hat große Lücken

Bei der Konferenz in Washington zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Haitis treffen der UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon und die haitianische Premierministerin Michèle Pierre Louis mit Vertretern von mehr als 30 Geberländern zusammen. Die internationale humanitäre Organisation Ärzte ohne Grenzen ruft die haitianische Regierung und die Geber dazu auf, angesichts der Krise des dortigen öffentlichen Gesundheitssystems sofort konkrete Maßnahmen zu ergreifen. “Die haitianische Regierung und die Geberländer dürfen die Bedürfnisse der verarmten Haitianer nicht vergessen, die dringend einen angemessenen Zugang zur öffentlichen Gesundheitsversorgung benötigen”, sagte Brian Philip …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[10 Apr 2009 | Comments Off]
Zwei Grad mehr, zwei Pole weniger

Eisbären und Pinguine trifft der Klimawandel zuerst, der Rest der Welt folgt
Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Unterzeichnung des Antarktisvertrags treffen sich in Washington erstmals Minister des Arktischen Rats mit Vertretern der Antarktischen Vertragsstaaten zu einer gemeinsamen Konferenz. Der WWF warnt anlässlich des historischen Treffens vor einem Zusammenbruch der süd- und nordpolaren Ökosysteme.
„Ein Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur um zwei Grad ist definitiv zuviel für unsere Polregionen“, warnt Rob Nicoll vom Antarktis-Programm des WWF. Eisbären und Pinguinen würden, stellvertretend für alle Bewohner an Süd- und Nordpol, …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[24 Mar 2009 | Comments Off]
Nordseeschutz: Zu wenig und zu spät

EU-Staaten beraten über neue Meeresschutzgebiete. / Neue WWF-Studie: Schutz der Nordsee noch immer mangelhaft. – Bild: Michael Schröder / pixelio
„Europas Schutzbemühungen für seine Meere sind noch immer mangelhaft“, sagt WWF-Experte Stephan Lutter anlässlich der Veröffentlichung einer aktuellen Studie der Umweltschutzorganisation zur Ausweisung von Schutzgebieten in der Nordsee. Mit der Flora-Fauna-Habitatrichtlinie (FFH) sind die EU-Mitgliedsstaaten die Verpflichtung eingegangen, Lebensräume und Arten auch auf See zu schützen und Meeresgebiete in das Natura 2000 Netzwerk aufzunehmen. Doch nach WWF-Angaben hinken die meisten Staaten den  Zielvorgaben für Nordsee und …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[21 Mar 2009 | Comments Off]
Jagd auf Eisbären

Tierrechtsorganisation fordert Jagdverbot und deutsches Importverbot von Eisbären-Körperteilen – Bild: Tina / pixelio
Aus Anlass der in der norwegischen Stadt Tromsö stattfindenden Konferenz zum Schutz der Eisbären, fordert PETA Deutschland e.V. vier der fünf Arktis-Staaten auf, die Jagd auf Eisbären, die in Norwegen verboten ist, endlich auch in ihrem Land sofort zu stoppen und ein Verbot auszusprechen. Desweiteren fordert der Tierrechtsorganisation die Bundesregierung auf, den Import von Jagdtrophäen zu verbieten damit auch Deutschland einen nicht unerheblichen Beitrag zum Erhalt der in Freiheit lebenden Eisbärenpopulation leistet.
„Eisbären sind …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[21 Mar 2009 | Comments Off]
EU verweigert Führungsrolle

WWF kritisiert die zögerlichen Beschlüsse des EU-Frühjahrsgipfels – Bild: Bernd Boscolo
Die europäischen Staats- und Regierungschefs haben es nach Ansicht der Umweltstiftung WWF auf ihrem EU-Frühjahrsgipfel in Brüssel erneut versäumt, ehrgeizige und klare Beschlüsse für die anstehende Klimakonferenz in Kopenhagen zu formulieren. „Nach über einem Jahr hat die EU die internationalen Klimaschutz-Verhandlung nicht mit konkreten Vorschlägen vorangebracht“, kritisiert Regine Günther, Leiterin des Klimaprogramms beim WWF Deutschland.
Die EU-Staaten verweigerten eine klare Aussage, wie sie die Entwicklungsländer darin unterstützen wollen, ihre Emissionen zu reduzieren und sich an die …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[18 Feb 2009 | Comments Off]
Illegale Giftmüllentsorgung in Süddeutschland

Eklat bei der Sanierung der Chemiemülldeponie Hirschacker in Süddeutschland: Roche bricht eine Sanierungs-Vereinbarung mit Greenpeace und will giftigen Chemiemüll nicht mehr weiter ausgraben. Zudem: 17.000 Tonnen Aushubmaterial, das im Rahmen der chaotischen Hirschacker-Sanierung bisher ausgegraben wurde, landete illegal auf Deponien. Entsorgt wurde es unter anderem auf einen zukünftigen Golfplatz in Mainz (Hessen). Dies sind die brisanten Erkenntnisse einer Mängel-Studie zur Sanierung der Chemiemülldeponie Hirschacker, die Greenpeace heute an einer Pressekonferenz veröffentlichte. Greenpeace fordert, dass das illegal abgelagerte Hirschacker-Aushubmaterial wieder ausgegraben wird und die Hirschacker-Sanierung gemäss …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[5 Feb 2009 | Comments Off]
EU-Klimapolitik zu zaghaft

Position für Kopenhagen hat zwar gute Ansätze, Bedarf aber Nachbesserungen in zentralen Punkten
Berlin/Brüssel – Das heute in Brüssel vorgestellte EU-Verhandlungspaket für die Welt-Klimakonferenz in Kopenhagen ist nach Ansicht des WWF noch nicht ausreichend, um starke Impulse für die internationalen Klimagespräche zu setzen. „Obwohl in dem EU-Entwurf gute Ansätze enthalten sind, ist er in entscheidenden Punkten zu wenig konkret“, bilanziert die Leiterin Klimaschutz des WWF, Regine Günther. 
In Kopenhagen wird die Weltgemeinschaft im Dezember über ein Nachfolgeabkommen zum auslaufenden Kioto-Vertrag entscheiden. Die jetzt von der …

vollständigen Artikel lesen »