Home » Archiv

Artikel-Tag: Fisch

Deutschland »

[15 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Gequälte Wähler!]
Gequälte Wähler!

Autor: Reiner Wenserit 15.07.2009
Bundestags-Wahlkampf 2009 hier einige Informationen zu Wahl- Parteiprogrammen als mögliche Entscheidungshilfe zusammen getragen. Von allen Seiten lächeln oder grinsen uns dieses Jahr wieder einmal Politiker von Plakatwänden und im TV an. Ihre sorgsam und ausgefeilten PR-Slogans werden uns angepriesen als gebe es kein Morgen mehr – ob die mehr wissen als der Bürger?- sicher ist, für einige unserer Politiker trifft das sicher zu! Es  wird diskutiert, lamentiert und es wird …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[7 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Nahrungsressourcen und Artenvielfalt im Meer stark bedroht!]
Nahrungsressourcen und Artenvielfalt im Meer stark bedroht!

 

Der WWF (World Wide Fund For Nature) ist stark besorgt über die weiter fortschreitende Zerstörung der Meeresfauna durch Beifang und Überfischung. In internationaler Zusammenarbeit mit Fischerei Verbänden und Verteibern von Fischprodukten entstand so das MCS (Marine Stewardship Council)  Gütesiegel für nachhaltige Fischerei.  Der WWF stellt für den verantwortungsvollen Verbrauer den WWF MINI – Einkaufs – Fischführer bereit, der beim Einkauf von Fischprodukten helfen soll stark gefährdete Fischarten zu schützen. Laut der Welternährungsorganisation …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[5 Jul 2009 | Kommentare deaktiviert für Atomkraft das Eis wird beim Bürger immer dünner!]
Atomkraft das Eis wird beim Bürger immer dünner!

Einem Interview mit dem Berliner Tagesspiegel zu folge, verlangt Umweltminister Gabriel von der Union einen anderen Kurs in der Atompolitik:  Längere Laufzeiten für ältere Kraftwerke seien verantwortungslos. Bundestagswahlkamf pur, oder vom Saulus zum Paulus?!  Was eine „spektakuläre“ Forderung unseres Umweltminister Gabriel, vor allen wirklich nichts neues was da verlangt wird.

Vattenfall und der Reaktor Krümmel lassen uns dieser Tage wieder mal grüßen! Ob Biblis A und B, Brunsbüttel oder Krümmel es häufen sich die …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[23 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Norwegen und Japan subventionieren Waljagd mit Steuermitteln]
Norwegen und Japan subventionieren Waljagd mit Steuermitteln

© Blauwal. National Geographic Stock/Tui de Roy/Minden Pictures / WWF

Die Regierungen von Norwegen und Japan subventionieren die umstrittene Jagd auf Wale mit Steuergeldern. Das ergab eine aktuelle Studie der Umweltschutzorganisation WWF in Zusammenarbeit mit der Whale & Dolphin Conservation Society (WDCS). Demnach ist das Jagen und Töten von Walen ein unprofitabler und defizitärer Industriezweig. „In Zeiten der globalen Wirtschaftskrise ist es weder strategisch klug, noch nachhaltig, wertvolle Steuergelder für eine Branche zu verschwenden, …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[7 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Die Wirtschaftskrise ist auch eine Menschenrechtskrise]
Die Wirtschaftskrise ist auch eine Menschenrechtskrise

Die globale Wirtschaftskrise ist auch eine Menschenrechtskrise, die sich weiter verschärft. Sie könnte bis zu 90 Millionen Menschen in Armut stürzen. Mit der Rezession verschärft sich die Repression, daher könnten Unruhen und politische Gewalt zunehmen, insbesondere auf dem ärmsten Kontinent Afrika, warnte Amnesty International heute anlässlich der weltweiten Vorstellung des Jahresberichts 2009. Der Report beschreibt die Menschenrechtslage in 157 Staaten.

„Der größte Teil der Opfer von Menschenrechtsverletzungen, die wir in unserem Jahresbericht aufführen, ist …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[7 Jun 2009 | Kommentare deaktiviert für Brasilien – Nachlassender Amazonasschutz der Regierung]
Brasilien – Nachlassender Amazonasschutz der Regierung

In einem offenen Brief haben 34 Organisationen die brasilianische Regierung zur Einrichtung neuer Regenwaldschutzgebiete aufgefordert. Vor allem die indigene Bevölkerung des Amazonasgebietes sieht sich und ihren Lebensraum massiv von illegalem Holzhandel und Wilderei bedroht. Bereits vor zwei Jahren hatte sie die brasilianische Regierung in einem Antrag dringend um Schutzmaßnahmen gebeten. Weil sich seitdem nichts getan hatte, kritisieren die Nichtregierungsorganisationen die Tatenlosigkeit Präsident Lula da Silvas und seiner Regierung. Sie solle endlich Reservate schaffen, in …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[1 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für Flussdelphine im Mekong kurz vor der Ausrottung]
Flussdelphine im Mekong kurz vor der Ausrottung

Höchstens 70 Irawadi-Delphine leben nach aktuellen WWF-Zählungen im Mekong. Damit steht die Population kurz vor der Auslöschung. Seit Jahren bereitet den Experten das rätselhafte Massensterben der Jungtiere große Sorgen. Nach intensiven Untersuchungen geht die Umweltstiftung WWF jetzt davon aus, dass ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren das Immunsystem der Delphinkälber im extremen Maße schwächt. Vor allem Giftstoffe wie DDT und PCB, von den Jungtieren über die Muttermilch aufgenommen, setzen der Körperabwehr zu. Zusätzlich werden die Tiere …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Regional »

[24 Mrz 2009 | Kommentare deaktiviert für Nordseeschutz: Zu wenig und zu spät]
Nordseeschutz: Zu wenig und zu spät

EU-Staaten beraten über neue Meeresschutzgebiete. / Neue WWF-Studie: Schutz der Nordsee noch immer mangelhaft. - Bild: Michael Schröder / pixelio

„Europas Schutzbemühungen für seine Meere sind noch immer mangelhaft“, sagt WWF-Experte Stephan Lutter anlässlich der Veröffentlichung einer aktuellen Studie der Umweltschutzorganisation zur Ausweisung von Schutzgebieten in der Nordsee. Mit der Flora-Fauna-Habitatrichtlinie (FFH) sind die EU-Mitgliedsstaaten die Verpflichtung eingegangen, Lebensräume und Arten auch auf See zu schützen und Meeresgebiete in das Natura 2000 Netzwerk aufzunehmen. …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[24 Feb 2009 | Kommentare deaktiviert für Waljagt in Island]
Waljagt in Island

Islands Fischereiminister bestätigt Fangquoten. – WWF: „Entscheidung ist ein Skandal.“ © Jürgen Freund / WWF-Canon

Insgesamt 250 Wale sollen in den kommenden fünf Jahren in isländischen Gewässern erlegt werden dürfen. Das bestätigte Islands neuer Fischereiminister Steingrimur J. Sigfusson. 100 Zwergwale und 150 der stark gefährdeten Finnwale sind damit zum Abschuss freigegeben. „Die heutige Entscheidung ist ein Skandal“, sagt Volker Homes, Experte für Meeressäuger und Leiter des Artenschutzgramms bei WWF Deutschland. „Die Wale haben sich …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[1 Feb 2009 | Kommentare deaktiviert für Viertnam: abenteuer Helfen – c.a.s.e. network]
Viertnam: abenteuer Helfen – c.a.s.e. network

In Vinh, 350 km südlich von der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi, steht das Waisen- & Behindertenheim „Trung Tam Nuoi Tre Khuyet Tat“. Hier leben ca. 20 schwerstbehinderte Kinder unter einfachsten Verhältnissen.
Auch fast 34 Jahre nach dem Ende des Vietnamkrieges ist Vietnam das Land mit der höchsten Behinderten- und Missbildungsrate. Nach neusten Erkenntnissen wurden während des Krieges 80 Millionen Liter des hochgiftigen Entlaubungsmittels „Agent Orange“ versprüht. Dieses Mittel wirkt wie eine genetische Zeitbombe, weil es …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[23 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Agrarpolitik aus der Mottenkiste]
Agrarpolitik aus der Mottenkiste

Welthungerhilfe kritisiert Exportsubventionen für Milchprodukte

Die Welthungerhilfe lehnt die erneute Exportsubvention von Milchprodukten entschieden ab. „Hier wird ein Instrument aus der agrarpolitischen Mottenkiste geholt, das erst 2007 aufgrund seiner schädlichen Wirkungen abgeschafft worden war“, kritisiert der Generalsekretär der Welthungerhilfe, Hans-Joachim Preuß. In den nächsten Monaten würden so 30.000 Tonnen Butter und 109.000 Tonnen Magermilchpulver auf den Weltmarkt gebracht, die die einheimische Produktion in den Entwicklungsländern zerstören würden. „Mit den neuen Dumpingpreisen können die Bauern …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich]
Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich

Auch 2008 dauerte das menschenverursachte Artensterben an. Vereinzelte Silberstreifen am Horizont. - Bild: U. Zebunke / pixelio

Größtes Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier
Die Umweltstiftung WWF zieht eine durchwachsene Jahresbilanz. „Zwar gibt es für manche Arten Grund zur Hoffnung, doch das Massensterben im Tier- und Pflanzenreich dauert mit unverminderter Härte und gnadeloser Schnelligkeit an“, sagt Volker Homes, Leiter des WWF-Artenschutzteams. Hauptursachen sind Lebensraumzerstörung, Klimawandel, Wilderei und Übernutzung durch den Menschen.

Die Verlierer 2008 –

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[20 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Greater Mekong: 1000 neue Tier- und Pflanzenarten]
Greater Mekong: 1000 neue Tier- und Pflanzenarten

Spektakulärer Erstkontakt: In der Region „Greater Mekong“ entdecken Forscher 1000 neue Tier- und Pflanzenarten. / Einzigartige Öko-Region in Gefahr. - Bild: KERTHO / pixelio

Der aktuelle WWF-Report „First Contact in the Greater Mekong“ berichtet über die spektakulären Entdeckungen von insgesamt 1000 neuen Tier- und Pflanzenarten aus den Jahren 1997 bis 2007 im Greater Mekong. Ganz besondere Aufmerksamkeit erhielten 15 Säugetiere, wie etwa die Laotische Felsenratte (Laonastes aenigmamus). Von dem Eichhörnchen-ähnlichen Tier vermutete man bisher, …

vollständigen Artikel lesen »