Home » Archiv

Artikel-Tag: Entwicklungsland

Deutschland, Urgent Action »

[10 Aug 2009 | Kommentare deaktiviert für Demokratie Entwicklungsland „Bundesrepublik Deutschland“!]
Demokratie Entwicklungsland „Bundesrepublik Deutschland“!

von Reiner Wenserit 10.08.2009

OSZE-Wahlbeobachter bei den Wahlen der Bundesrepublik Deutschland. Zur Zeit haben wir noch das Recht zu Wählen, aber dank des Bundeswahlleiters Roderich Egeler, nur das was ihm und seinen politischen Freunden gefällt. Das dies für ihn nicht nach hinten losgehen wird – Schäuble sei Dank, denn der hat ihn ernannt-  kann den langjährigen Mitarbeiter des Bundes:  Referatsleiter und Abteilungsleiter im Bundesamt für Zivilschutz, Haushaltsreferat des Bundesministeriums des Innern, Leiter des Beschaffungsamtes …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[15 Nov 2008 | Kommentare deaktiviert für Welthunger auf die Agenda des Weltfinanzgipfels]
Welthunger auf die Agenda des Weltfinanzgipfels

Die Folgen der Finanzkrise werden vor allem in den Entwicklungsländern zu spüren sein. © Lohnes

Die Welthungerhilfe fordert die Bundesregierung auf, auch die Probleme der Entwicklungsländer bei der Bewältigung der aktuellen Finanzkrise mit auf die Agenda beim G20-Treffen zu setzen. Hans-Joachim Preuß, Generalsekretär der Welthungerhilfe: „Es ist an der Zeit, dass nicht jeder seine eigene Haut rettet, sondern dass die internationale Gemeinschaft wahrhaft globale Lösungen findet.“

Denn die langfristigen Folgen der Finanzkrise werden vor …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Rückgang der Entwicklungshilfe]
Rückgang der Entwicklungshilfe

Eine Massai-Frau an einer Wasserstelle in Nailumpe, Kenia, die mit finanzieller Unterstützung der Welthungerhilfe gebaut wurde. © Grossmann

Der Rückgang der öffentlichen Entwicklungshilfe der Industriestaaten wurde durch die Welthungerhilfe und terre des hommes wurde ich einer gemeinsamen Veröffentlichung deutlich kritisiert. Die Gebergemeinschaft habe ihre getroffenen Selbstverpflichtungen im Rahmen der EU und auf G8-Gipfeltreffen verletzt. Nur wenige Staaten erfüllen das Ziel 0,7 Prozent des BNE für Entwicklungshilfe auszugeben. Hierzu gehören: Norwegen, Schweden, Luxemburg, Dänemark und …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[13 Jul 2008 | Kommentare deaktiviert für Bilanz des G8-Gipfels: Zu vage, zu mutlos und zu kurzfristig beim Thema Nahrungsmittelkrise]

Pressemitteilung Welthungerhilfe
Die Erklärungen des G8 Gipfels zur weltweiten Nahrungsmittelkrise und zur Entwicklung Afrikas sind nach Ansicht der Welthungerhilfe enttäuschend. „Insgesamt sind die Ergebnisse viel zu vage, zu mutlos und zu kurzfristig“, erklärt Ulrich Post, Entwicklungs- und Politikexperte der Welthungerhilfe. Es fehle vor allem an konkreten Zahlen und Zeitplänen, klarer Benennung von Missständen und langfristigen Perspektiven.

Beispiel Biokraftstoffe: „Mit Mühe wurde nur ein unverbindlicher Passus aufgenommen. Dabei ist offensichtlich, dass dringend über Alternativen gesprochen …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[7 Jun 2008 | Kommentare deaktiviert für FAO-Gipfel in Rom: Mutlose Politiker lassen die Hungernden im Stich]

Die Welthungerhilfe kritisiert, dass der Ernährungsgipfel in Rom ohne verbindliche Vereinbarung zur Entwicklung der Landwirtschaft und der ländlichen Räume zu Ende geht. „Es fehlen klare und mutige Entscheidungen für eine langfristige und nachhaltige Entwicklung der Landwirtschaft in den Entwicklungsländern“ beklagt Dr. Rafaël Schneider, Ernährungsexperte der Welthungerhilfe, der selbst am Gipfel in Rom teilnimmt.

Statt dessen würden sich konkrete Aktionen zur Hungerbekämpfung hauptsächlich in Sofortmaßnahmen wiederfinden, so Schneider weiter. So setzt der bisherige Aktionsplan der …

vollständigen Artikel lesen »