Home » Archiv

Artikel-Tag: Elfenbein

Deutschland, Die Welt »

[23 Jun 2010 | Ein Kommentar]
Brot und Rosen

Von R. Wenserit
Die WM in Südafrika ist im vollen gang, so manche Zitterpartie wird noch bis zum Ende der WM die Gemüter in Wallung versetzen. Afrika ein für die meisten von uns fremder Kontinent, mit vielen schönen Gesichtern und Geschichten die uns die Berichterstatter näher bringen, aber auch voller Armut, Sorgen, Konflikten und Krankheit. Aber was haben Südafrika, Algerien, Kamerun, Nigeria, Ghana und die Elfenbeinküste außer ihrer Teilnahme an der WM gemeinsam?
Menschen dieser Länder verlassen ihre Heimat und suchen aus den unterschiedlichsten Gründen bei uns …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[11 Mar 2010 | Ein Kommentar]
KEIN BLUTIGES ELFENBEIN MEHR!

Tb News erreichte heute eine Mail von AVAAZ.org und wir schließen uns dem Inhalt dieser Mail voll an und bitten unsere Leser auch zu handeln!
Dieses Wochenende (13. März) werden 2 afrikanische Regierungen versuchen, das weltweite Elfenbein-Handelsverbot aufzubrechen – eine Entscheidung, die ganze Elefantenpopulationen auslöschen und diese herrlichen Tiere an den Rand des Aussterbens bringen könnte. Tansania und Sambia setzen sich bei den Vereinten Nationen für bestimmte Ausnahmen vom Handelsverbot ein, aber dies wäre ein deutliches Signal für die kriminellen Elfenbein-Syndikate, dass der internationale Schutz gelockert …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Dec 2008 | Comments Off]
Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich

Auch 2008 dauerte das menschenverursachte Artensterben an. Vereinzelte Silberstreifen am Horizont. – Bild: U. Zebunke / pixelio
Größtes Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier
Die Umweltstiftung WWF zieht eine durchwachsene Jahresbilanz. „Zwar gibt es für manche Arten Grund zur Hoffnung, doch das Massensterben im Tier- und Pflanzenreich dauert mit unverminderter Härte und gnadeloser Schnelligkeit an“, sagt Volker Homes, Leiter des WWF-Artenschutzteams. Hauptursachen sind Lebensraumzerstörung, Klimawandel, Wilderei und Übernutzung durch den Menschen.
Die Verlierer 2008 – Frösche und Amphibien: Die lebenden Verwandten des Froschkönigs sterben heimlich, still und leise …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[14 Dec 2008 | Comments Off]
Thailand: Elefanten enden als Touristen-Entertainer

Elefanten werden gewildert, um Nachfrage in Thailands Touristenzentren zu stillen. © Syam Suardi / WWF Indonesia
Die Umweltstiftung WWF warnt vor Reiten auf illegalen Elefanten in thailändischen Urlaubsregionen. „Das ist zwar ein exotisches Vergnügen, auf illegalen Elefanten fördert es aber den Artenschwund. Leider können Touristen nicht erkennen, ob es sich um domestizierte Hauselefanten und gewilderte Tiere aus dem Dschungel handelt“, sagt Volker Homes, Leiter WWF Artenschutz, angesichts der anstehenden Hauptsaison für Reisende nach Thailand und Südostasien. Laut einem aktuellen Bericht der Umweltschutzorganisationen WWF und TRAFFIC werden …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[15 Nov 2008 | Comments Off]
China: Kampf gegen Arten-Mafia

Florierender Handel mit Tropenhölzern, Schildkrötenfleisch und seltenen

Der chinesische Drache, Sinnbild der ständig wachsenden Wirtschaftskraft Chinas, hat nicht nur Hunger nach Rohstoffen oder Energie. Auch der Handel mit seltenen Tier- und Pflanzenarten oder Produkten daraus verzeichnet enorme Zuwachsraten. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle WWF- und TRAFFIC-Report „The State of Wildlife Trade in China“. Der Bericht zeichnet ein – in Augen von Artenschützern -„erschreckendes“ Bild: Die Volksrepublik ist der weltweit zweitgrößten Importeur afrikanischer Tropenhölzer. Das Geschäft mit der traditionellen, chinesischen Naturmedizin boomt. Der Hunger auf …

vollständigen Artikel lesen »