Home » Archiv

Artikel-Tag: Aussterben

Deutschland, Die Welt, Urgent Action »

[11 Mrz 2010 | Ein Kommentar]
KEIN BLUTIGES ELFENBEIN MEHR!

Tb News erreichte heute eine Mail von AVAAZ.org und wir schließen uns dem Inhalt dieser Mail voll an und bitten unsere Leser auch zu handeln!

Dieses Wochenende (13. März) werden 2 afrikanische Regierungen versuchen, das weltweite Elfenbein-Handelsverbot aufzubrechen – eine Entscheidung, die ganze Elefantenpopulationen auslöschen und diese herrlichen Tiere an den Rand des Aussterbens bringen könnte. Tansania und Sambia setzen sich bei den Vereinten Nationen für bestimmte Ausnahmen vom Handelsverbot ein, aber dies wäre

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt, Urgent Action »

[31 Mai 2009 | Kommentare deaktiviert für Vietnams letzte Nashörner]
Vietnams letzte Nashörner

Java-Nashorn. © Foead Yahya Sumiadi / WWF

Die vietnamesische Unterart des vom Aussterben bedrohten Javanashorns gehört zu den seltensten Säugetiere der Welt. Die letzten acht Individuen sind nun durch den Bau von Straßen nahe dem bekannten Cat Tien Nationalpark im Süden Vietnams zusätzlich gefährdet. Die Straßen, deren Bau gerade begonnen hat, isolieren das letzte Rückzugsgebiet und stellen für die empfindsamen Tiere durch die Zunahme an Lärmbelästigung, Verkehr und leichteren Zugang für Wilderer eine massive …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[24 Mai 2009 | Kommentare deaktiviert für Verlust der biologischen Vielfalt]
Verlust der biologischen Vielfalt

Menschenverursachte Aussterbe-Rate 100mal höher als normal.
Sowohl die Vereinten Nationen als auch die Europäische Union werden mit dem Ziel, den Artenschwund bis zum Jahr 2010 zu stoppen oder zumindest signifikant zu verringern, scheitern. „Der Verlust der biologischen Vielfalt hat sich in Europa und weltweit in den vergangenen Jahren sogar noch beschleunigt“, warnt Günter Mitlacher von der Umweltstiftung WWF anlässlich des International Tags der Biodiversität am 22. Mai. Die menschenverursachte Aussterbe-Rate von Tieren und Pflanzen …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[18 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für Orang-Utans – Menschenaffen als Haustiere und Schauobjekte]
Orang-Utans – Menschenaffen als Haustiere und Schauobjekte

Während jüngst ein Forscherteam auf der Insel Borneo den sensationellen Fund einer bislang unbekannten Orang-Utan-Population mit bis zu 5.000 Exemplaren vermelden konnte, sieht es für den roten Menschenaffen auf Sumatra weiterhin düster aus. Das offenbart ein neuer Report, der von TRAFFIC, dem gemeinsamen Artenschutzprogramm von WWF und der Weltnaturschutzunion, heute veröffentlicht wurde. Demnach gibt es zwar scharfe Gesetze gegen den illegalen Handel von Orang-Utans; auch die private Haltung der Tiere ist verboten, doch die …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[1 Apr 2009 | Kommentare deaktiviert für Flussdelphine im Mekong kurz vor der Ausrottung]
Flussdelphine im Mekong kurz vor der Ausrottung

Höchstens 70 Irawadi-Delphine leben nach aktuellen WWF-Zählungen im Mekong. Damit steht die Population kurz vor der Auslöschung. Seit Jahren bereitet den Experten das rätselhafte Massensterben der Jungtiere große Sorgen. Nach intensiven Untersuchungen geht die Umweltstiftung WWF jetzt davon aus, dass ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren das Immunsystem der Delphinkälber im extremen Maße schwächt. Vor allem Giftstoffe wie DDT und PCB, von den Jungtieren über die Muttermilch aufgenommen, setzen der Körperabwehr zu. Zusätzlich werden die Tiere …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[1 Mrz 2009 | 5 Kommentare]
Kongo – Virunga-Nationalpark: Berggorilla-Baby geboren

Ende November 2008 wurde von den Vereinten Nationen das „UN-Jahr des Gorillas“ ausgerufen. Es ist beinahe so, als würden die Berggorillas im Virunga-Nationalpark merken, dass sie in diesem Jahr mit der besonderen Aufmerksamkeit der internationalen Staatengemeinschaft bedacht werden. Vor drei Tagen geschah nämlich eine (wortwörtlich) kleine Sensation: Die 34köpfige Gruppe um den Silberrücken Kabirizi hat Nachwuchs bekommen. Der jüngste Gorilla-Sprössling ist der Sohn der 18jährigen Masibo, die bereits zwei Kinder (Masibo and Rwubaka) zur …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[1 Feb 2009 | 2 Kommentare]
Berggorillas trotzen dem Krieg im Kongo

Seltene Menschenaffen-Population ist gewachsen – Wilderei größtes Problem

Trotz der jüngsten Kämpfe im Osten der Demokratischen Republik Kongo ist die Zahl der seltenen Berggorillas gewachsen. Bei der ersten Zählung seit über einem Jahr stießen Ranger im ältesten Nationalpark Afrikas, dem Virunga Nationalpark, auf sechs Gorilla-Gruppen mit insgesamt 81 Mitgliedern. 2007 wurden dort nur 72 Tiere registriert. „Scheinbar wissen die Berggorillas sehr genau, wie sie sich in einer Krise verhalten müssen“, kommentiert WWF-Artenschützer Stefan Ziegler …

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[23 Jan 2009 | Kommentare deaktiviert für Illegale Straße zerstört russisches Naturschutzgebiet]
Illegale Straße zerstört russisches Naturschutzgebiet

Greenpeace-Aktivisten protestieren gegen Zerstörung des Waldgebiets in Utrish

Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin protestieren heute zwölf Greenpeace-Aktivisten gegen den illegalen Bau einer Straße durch das russische Naturschutzgebiet Bolshoy Utrish. „Russische Behörden zerstören Naturschutzgebiet – Hände weg von Utrish!“ ist auf einem Banner in russisch und deutsch zu lesen. Die Region Krasnodar, in der das Naturschutzgebiet liegt, präsentiert sich auf der Grünen Woche mit einem eigenen großen Stand.

„Es ist ein Skandal. Behörden …

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[31 Dez 2008 | Kommentare deaktiviert für Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich]
Gewinner und Verlierer 2008 im Tier- und Pflanzenreich

Auch 2008 dauerte das menschenverursachte Artensterben an. Vereinzelte Silberstreifen am Horizont. - Bild: U. Zebunke / pixelio

Größtes Artensterben seit Verschwinden der Dinosaurier
Die Umweltstiftung WWF zieht eine durchwachsene Jahresbilanz. „Zwar gibt es für manche Arten Grund zur Hoffnung, doch das Massensterben im Tier- und Pflanzenreich dauert mit unverminderter Härte und gnadeloser Schnelligkeit an“, sagt Volker Homes, Leiter des WWF-Artenschutzteams. Hauptursachen sind Lebensraumzerstörung, Klimawandel, Wilderei und Übernutzung durch den Menschen.

Die Verlierer 2008 –

vollständigen Artikel lesen »

Urgent Action »

[7 Okt 2008 | Kommentare deaktiviert für Ein Viertel aller Säugetiere vom Aussterben bedroht]
Ein Viertel aller Säugetiere vom Aussterben bedroht

Die Weltnaturschutzunion (IUCN) stelle eine „Rote Liste“ bei ihrem Jahreskongress in Barcelona vor. Die Ergebnisse der Studie sind mehr als erschreckend. 1.141 der 5.487 bekannten Säugetiere sind vom Aussterben bedroht. 76 Arten sind seit dem Jahr 1500 ausgestorben. Aber die Ergebnisse zeigen auch, das der unermüdliche Einsatz vieler Organisationen zur Erhaltung der am Rand des Aussterbens stehen Arten langsam Erfolge aufweist. Zum Beispiel haben sich die Populationen der Afrikanischen Elefanten deutlich erholt.

„Noch zu …

vollständigen Artikel lesen »