Home » Regional

Proteste gegen weiteren E.ON Kraftwerksblock

12 Oktober 2008 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

Am Samstag demonstrierten über 2.000 Menschen gegen den geplanten sechsten E.ON Kraftwerksblocks im hessischen Großauheim. Das Kohlekraftwerk soll eines der leistungsstärksten der Welt werden, mit einem Wirkungsgrad von 46% auch auf den Stand der aktuellen Technik. Allerdings setzt es auf eine Art der Energiegewinnung, die schon seit langer Zeit veraltet und ineffizient ist – Klimaschutz ade. Anstatt auf den Ausbau erneuerbarer Energien und Energieeinsparungen zu setzten, denkt E.On hier sehr kruzfristig und dies ist keinstenfalls im Interesse der Mitbürger. E.ON hatte im Laufe diesen Jahres mehrfach angekündigt, weder gegen den Willen der hessischen Landespolitik (der hessische Landtag hatte im Juni einen klaren Entschluss gegen den geplanten Block 6 gefasst) noch gegen den Willen der Bevölkerung das Kraftwerk auszubauen.

„Was der Energieriese E.ON mit dem neuen Kraftwerks- Monstrum Staudinger als Vorreiterprojekt anpreist bedeutet in Wahrheit, den Weg in die regionale und globale Klimakatastrophe zu beschleunigen“, erklärt Fabio Longo, hessisches Vorstandsmitglied von EUROSOLAR e.V.

Kommentare sind geschlossen.