Home » Deutschland, Die Welt

Wikileaks und die anderen Verdächtigen

14 Dezember 2010 2 Kommentare Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

R. Wenserit

Joo, da bin ich wieder mit einem neuen Artikel zur selben Sch…. na Sie wissen schon. Dennoch ist leise und peu a peu Alles doch ein wenig anders geworden. Standen wir gestern noch vorm Abgrund sind wir heute schon einen ganzen Schritt weiter, in Richtung Hoffnung unterwegs. Aber wie kam es dazu? Zurzeit ist sicher für Jedes und Alles ist WikiLeaks verantwortlich. Irgendwie stimmt`s einfach! Zumindest bei mir kam das plötzlich große Interesse meiner Mitmenschen, an der Schrittweisen Aushöhlung ihrer Bürgerrechte und Kastration ihrer Freiheit, sehr positiv an. Es wird zum Boykott aufgerufen, Petitionen verfasst, Unterschriften gesammelt, demonstriert usw. und nicht nur in anderen Ländern wie Frankreich, Spanien uvm. Nein, auch in Deutschland solidarisieren sich die Menschen jedes Alters und Bildungsniveaus mehr und mehr. Da gäbe es ein wirklich gelungenes Beispiel: http://www.openpetition.de Ein Portal was die Erstellung einer Petition mit wenigen Klicks fast kinderleicht macht. Es ist schön zu sehen wie Organisationen und Netzwerke http://www.Avaaz.org ,http://www.Campact.de ,  http://www.Attac.de uvm. die Idee „Jeder auf seiner Weise aber alle in die selbe Richtung“ Menschen in Bewegung bringt selbst zu sein, vielleicht sogar solidarisch. Na also, alles in Butter….. na ja…hmmm…wäre da nicht… stopp! Es ist wirklich schon ein großer Schritt in die freie Richtung. Und wie es den Anschein hat auch nicht mehr zu stoppen, die Menschen sind in Bewegung geraten weil die Herrenmenschen/frauen dieser Welt den Hals nicht voll bekommen konnten. Zuviel Lug und Trug usw.… wie meinen: “Sie können das auch langsam nicht mehr hören oder lesen?” Ich auch nicht, also los ändern wir was! Und genau da setzt die WAZ-Gruppe auf Qualitäts- und Enthüllungs- Journalismus. Mit ihrer anonymen Upload-Seite https://www.derwesten-recherche.org/?short=recherche soll auch in Deutschland die Wahrheit auf den morgendlichen Tisch kommen. In wieweit dies dann aber wirklich enthüllend ist, und wie sehr sich der Druck von Politik und Inserenten auf dieses noble Unterfangen a´la WikiLeaks auswirken wird, bleibt vorläufig noch abzuwarten, es ist in unserer perfiden Welt durchaus möglich, das dieses Portal nur zum abfischen brisanter Dokumente dienen soll. Also wie sagte der Kaiser so schön „ Schaun wir mal, dann sehn wir schon“ also warten wir auf die erste Enthüllungsstory. Auch von der Wikileakscommunity wird mit http://www.openwiki.com dem Weg der Freiheit eine neue Tür geöffnet. Also alles in allem eine interessante Entwicklung der Dinge, und hier und da auch etwas süße Hoffnung für so abgefuckte, Springerpresse geschädigte, Schreiberlinge wie mich. Freedom ring the bells! Joo, es weihenachtet sehr! Und Angela Merkels Mundwinkel werden noch mehr hängen wenn am Heiligabend die Geschenke kommen, der Hosenanzug ist tod es lebe FKK aber bitte ohne Angela!

2 Kommentare »

  • Dr. Satori sagt:

    Weihnachtliche Grüße aus dem ‘wundervollen Leipzig’. Man sehe hier:
    http://www.wundervolles-leipzig.de

  • Pepe Rodriguez sagt:

    Guter Artikel, danke. Man kann nicht genug über dieses Thema schreiben. Assange geht uns alle an.