Home » Deutschland, Die Welt, Urgent Action

Nanopartikel Neue Studie

21 August 2009 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

von Reiner Wenserit

A6B53REine Gruppe von chinesischen Wissenschaftlern und Medizinern, Y. Song , X. Du  beide von der Abteilung Arbeitsmedizin und klinische Toxikologie, Beijing Chaoyang Hospital, Capital Universität der medizinischen Wissenschaften, Beijing und X. Li von der Abteilung der Pathologie, Beijing Chaoyang Hospital, Capital Universität der medizinischen Wissenschaften, Peking, Mail: songrain123@hotmail.com, haben in einer zweijährigen Studie mit sieben weibliche Arbeitnehmer zwischen 18–47 Jahren, die an ihrer Arbeitsstätte 5–13 Monate Polyacrylat-Farbe auf Kunststoffplatten sprühten, mit einer Gesundheitstudie begleitet.

Zwei der Probantinnen verstarben schon wären der Studie, bei der Untersuchung der Todesursache wurden eindeutig Nanopartikel, welche die Farbe an die Umgebungsluft abgab, als Verursacher ermittelt. Zum Beginn der Studie wurden alle sieben Frauen ohne Vorbehalt als Gesund eingestuft. Schon nach einigen Monaten beklagten sich die Frauen über starke Lungenprobleme sowie über einen juckenden Ausschlag an ihren Extremitäten. Daraufhin durchgeführte  Untersuchung zeigte, dass alle sieben Arbeiterinnen unter einer Lungenfibrose leiden bzw. litten. Bei Analysen von Lunge und Brustfell wurden bei den Frauen in grosser Zahl Nanopartikel die sich in den Zellen und im Blut des Gewebes eingelagert hatten vorgefunden. Die Symptome, Untersuchungsergebnisse und das Fortschreiten der Krankheit unterschieden sich deutlich von solchen, die beim Inhalieren von Nano-Pigment freier Farbe auftreten, erläutert Y.Song in einer Mitteilung zu der im Fachmagazin am 20.08.2009 «European Respiratory Journal» erschienenen Studie.

Vielleicht fragen Sie sich jetzt was das alles mit uns hier in Europa zu tun hat? Das zur Verfügung stellen dieser Information soll Ihre und die Gesundheit Ihrer Familie, sowie die der Menschen in unserem Land schützen, ist doch wichtig ODER? Denn diese Farben, aber noch eine große Menge von anderer NANO-Produkte, sind bei uns schon seit langen auf dem Markt, und werden schon lange auch von Ihnen verwendet, siehe TB News::: Artikel vom 31.07.2009 Sonnenschutz im Nanozeitalter . Lungenfibrose ist eine Erkrankung des Lungengewebes, die durch eine verstärkte Bildung von Bindegewebe zwischen den Lungenbläschen  und den sie umgebenden Blutgefäßen gekennzeichnet ist und versteift das Lungengewebe. Ausgelöst wird die Lungenfibrose  durch Einatmen von bestimmten Fasern wie beispielsweise Asbest,  und aufgrund dessen und seiener Krebsauslösende Wirkung schon seit vielen Jahren nicht mehr verarbeitet werden darf. Aber auch da kam die Erkenntnis und das Handeln des Gesetzgebers erst nach vielen toten und Krebskranken Menschen.

Die Verwendung der Nanopartikel -Millionstel Millimeter kleiner Partikel-, ist für viele Industriebranchen hoch interessant, weil sie nützliche chemische und physikalische Eigenschaften besitzen. So wird die Gefährdung der Allgemeinheit vorerst gerne in Kauf genommen und heruntergespielt. Forschungen und Wissenschaftler widersprechen schon seit Jahren der industriellen Nutzung und Verbreitung von Nanopartikel – „Nanopartikel gehören ins Labor und nicht in die Regale von Supermärkten“-, die zwar einen hohen Nutzen darstellen könnten, aber noch nicht ausreichende auf Verträglichkeit, und zwar in jeder Hinsicht, untersucht sind, und so zu einen Super-Gau für den Menschen führen werden. Aber solange nicht definitiv wissenschaftliche Fakten des Gefahrenpotenzials vorliegen sowie eine gehörige Menge von Bürgern unheilbar erkrankt sind, solange gilt „ „schauen wir mal, dann sehen wir mal“. Die bisherigen äußerst negativen geratenen wissenschaftlichen Untersuchungen und Ergebnisse werden ignoriert und in parlamentarischen Ausschüssen wegdiskutiert, oder zur Bewertung an Europäische Ausschüsse weitergeleitet wo sie dann verrotten. Dazu übrigens ein interessantes Video am Ende des Artikels.  So handeln unsere Politiker entsprechend ihrer Beraterverträge und Sponsoren, und somit auch der Gesetzgeber, im Sinne der Wirtschaft gegen die Bürger der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Gesundheit. So wünschen wir noch viel Vergnügen bei der Wahl  „Partei ihres Vertrauens“ dies gilt auch ganz besonders  für die Wähler der Grünen.

YouTube Preview Image

Etwas am Thema vorbei dennoch klar Dargestellt ” Keine Macht dem Volke!”

Kommentare sind geschlossen.