Home » Die Welt

Birma: 78.000 Tote und erste Cholera-Fälle

16 Mai 2008 Ein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

Die Zahl der Opfer ist noch einmal gestiegen und wird sicherlich noch ansteigen. Die Vereinten Nationen und die internationalen Hilfsorganisationen gehen von mehr als 130.000 Opfern aus. In einigen Regionen ist die Cholera ausgebrochen. Cholera ist eine schwere lebensgefährliche Durchfallerkrankung, die von Bakterien verursacht wird. Die Militärjunta lässt nach wie vor so gut wie keine ausländischen Helfer ins Land. Sie hat nur 6 Hubschrauber im Einsatz, um das Katastrophengebiet von der Größe Österreichs zu beliefern. Vier mal täglich werden Hilfsgüter ins Landesinnere gebracht. Es ist absolut unverständlich wieso die Militärjunta weiterhin fast jede Hilfe von außen ablehnt. Der Außenpolitiker Ruprecht Polenz fordert inzwischen ein Einschreiten des Weltsicherheitsrates.

Ein Kommentar »