Home » Die Welt, Urgent Action

Jagd auf Eisbären

21 März 2009 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden
Tierrechtsorganisation fordert Jagdverbot und deutsches Importverbot von Eisbären-Körperteilen - Bild: Tina / pixelio

Tierrechtsorganisation fordert Jagdverbot und deutsches Importverbot von Eisbären-Körperteilen - Bild: Tina / pixelio

Aus Anlass der in der norwegischen Stadt Tromsö stattfindenden Konferenz zum Schutz der Eisbären, fordert PETA Deutschland e.V. vier der fünf Arktis-Staaten auf, die Jagd auf Eisbären, die in Norwegen verboten ist, endlich auch in ihrem Land sofort zu stoppen und ein Verbot auszusprechen. Desweiteren fordert der Tierrechtsorganisation die Bundesregierung auf, den Import von Jagdtrophäen zu verbieten damit auch Deutschland einen nicht unerheblichen Beitrag zum Erhalt der in Freiheit lebenden Eisbärenpopulation leistet.

„Eisbären sind nicht nur durch den Klimawandel, sondern auch durch die perfide Jagd in ihrem Bestand bedroht. Jährlich werden mehr als 600 Eisbären illegal gejagt“, so Frank Albrecht, Zooexperte bei PETA-Deutschland e.V. „Noch 2006 betonte Umweltminister Sigmar Gabriel gegenüber den Medien, dass Bären ein Recht zu leben hätten. Wenn man sich jedoch die Importzahlen von Eisbären des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) bis 2007 ansieht, kommen erhebliche Zweifel der Glaubwürdigkeit auf. Ernsthafter Eisbärenschutz sieht eindeutig anders aus.“

Importzahlen (2005-2007):
– 3 Trophäen
– 38 Häute
– 1 Körper
– 9 Krallen
– 2 Erzeugnisse aus Eisbärenteilen

Deutsche Jagdveranstalter bieten nach Recherchen von PETA noch immer Jagdreisen inklusive der Eisbären-Trophäe für ca. 24.500,- Euro an. Wer nicht in den Genuss des perfiden Jagd-Sportes kommt, kann sich im Internet einen Eisbären als Bettvorleger für umgerechnet 4000 Euro bestellen.

„Der deutsche Beitrag zur Ausrottung des Eisbären, durch Trophäenimport und Jagdtourismus, ist nicht unerheblich und darf nicht länger geduldet werden“, so Frank Albrecht abschließend. „Wir fordern die Arktis-Staaten auf, die Jagd zu stoppen und Deutschland müsse einen Import von Eisbären sofort stoppen. Nur so hätten Knuts Verwandte eine echte Chance.“

Kommentare sind geschlossen.