Home » Deutschland, Die Welt, Urgent Action, Veranstaltungen

Es darf auch mal Musik sein!

26 Juli 2010 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

LLD_Flyer_final 111Von Reiner Wenserit

Ob Ausstieg aus dem ATOM – Ausstieg,  oder die kontinuierliche Zerstörung des Regenwalds durch deutsche Geflügel-”Farmer”, oder eine weitere Ölkatastophe die das “schwarzes Gold” ins Gelbe Meer ergießt….. naja, alles sehr gruseliges Zeitgeschehen, aber heute gibt es was für die Ohren, etwas tiefere Gedanken über die Welt in der wir so etwas geschen lassen, sollten dennoch sein! Heute aber veröffentliche ich dahingehend nur entsprechende Links… schauen Sie selbst weiter unten.  Denn nun möchte ich auf ein Live-Concert in Köln, am Freitag  den 30.7.2010 hinweisen.

Das MTC-Köln, 50674 Köln – Zülpicherstr. 10 hat, was gute Musik angeht, schon immer einen guten Geschmack bewiesen. So kann man sich auf folgende Act´s am Freitag den 30.07.2010 jetzt schon freuen.LLD_Flyer_final 111

The Beauty of Drowning + Lilith Laying Down, die zwei Kölner Bands, bieten ab 20:00 Uhr Rock -Metal von der feineren Art. Der Kölner-Stadtanzeiger beschreibt The Beauty of Drowning wie folgt:

“The Beauty of Drowning wurde im Oktober 2009 von Daniel La China (voc, git) und Jan Liesefeld (voc, git & keys) ins Leben gerufen. Während einiger Homerecording-Sessions entstanden die ersten Songs. Bald darauf wurden Thomas Woite am Bass Und Timotheus Schlösser am Schlagzeug als permanente Bandmitglieder rekrutiert, um dem sphärisch-rockendem Elektro-Sound der Aufnahmen im Proberaum den Geist einer Rockband ein zu hauchen. Stilistisch bewegen sich The Beauty of Drowning dabei zwischen emotionalem Grunge mit Doom-Metal Einschlag und elektrophilem Postrock, der sich sowohl in brachialen, als auch in verträumt-melancholischen Songs äußert.”

Unbenannt-1Weitere Infos und Hörprobe

Als zweiter Leckerbissen des Abends präsentiert  sich Lilith Laying Down, so schreibt Metalpower.de  über dieses Kölner Quartett:

“Emotionale Noten kämpfen gegen avantgardistische Züge, düsterer Gesang und ein leichter Hang zur Dramaturgie stimmen mit ein, und zu guter Letzt erlaubt man sich dann auch noch die absolute Introvertiertheit, um die Finsternis, die den Release “What Lies Beneath” mit den unterschiedlichsten Elementen der düsteren Rockmusik, bewegen sich hier jederzeit an der Grenze zum schwereren Stahl, bemühen sich aber gleichzeitig auch darum, den schmalen Grat zwischen Theatralik und bewegender Epik souverän zu meistern. Das Ergebnis überzeugt auf Anhieb…” insgeheim umgibt, voll und ganz zu verschleiern. Die Musiker von LILITH LAYING DOWN experimentieren im Rahmen ihrer neuen EP “

Bandmitglieder Pavlos Batziakas (Vocals/Guitar), Lars Kaufmann (Bass), Ralf Langer (Guitar), Yari Töppich (Drums)

m_1523d997fddd4078936a27e269554071Weitere Infos und Hörprobe

Neue Kompositionen ergänzen ihr Programm im MTC, und bieten so noch manchen neuen Ohrenschmaus! Schließlich und endlich bleibt mir nur zu sagen: “Es Lohnt sich am Freitag 30.07.2010 im MTC-Köln zu erscheinen und der Muke zu lauschen”

Und wo wir nun schon bei Heavy Metal sind, hier noch die oben angekündigten Urgent Action Links:

atom-alarm_450_265Laberrhababer Her Röttgen

sojavsforestTSCHÜSS Regenwald?!

XXXMENSCH IM SCHWARZEN GOLD

Kommentare sind geschlossen.