Home » Die Welt

Myanmar: Hilfsorganisation berichten von mindestens 50.000 Toten

8 Mai 2008 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

Nach einer Einschätzung der Hilfsorganisation ADRA sind birmanischen Irrawaddy-Flussdelta mindestens 50 000 Menschen ums Leben gekommen. Eine unabhängige Organisation schätzt das bis zu 100.000 Menschen ums Leben gekommen sein könnten. Die Lage ist weiterhin katastrophal.

YouTube Preview Image

Kommentare sind geschlossen.