Home » Die Welt

Myanmar: Hilfsorganisation berichten von mindestens 50.000 Toten

8 May 2008 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

Nach einer Einschätzung der Hilfsorganisation ADRA sind birmanischen Irrawaddy-Flussdelta mindestens 50 000 Menschen ums Leben gekommen. Eine unabhängige Organisation schätzt das bis zu 100.000 Menschen ums Leben gekommen sein könnten. Die Lage ist weiterhin katastrophal.

Kommentare sind geschlossen.