Home » Deutschland

Zooners – Deine Pinnwand zur Freizeitplanung

31 März 2009 Noch kein Kommentar Diesen Artikel drucken Diesen Artikel per E-Mail versenden

[Trigami-Review]

Freizeitplanung einmal anders! Auf zooners.com hast Du die Möglichkeit dich ganz einfach über Freizeitveranstaltungen und Plätze wie z.B. Konzerte, Restaurants, Shops, Sehenswürdigkeiten etc. zu informieren und und auch eigene Tipps für andere Mitglieder zu hinterlassen. Die Vorgehensweise hierzu ist denkbar einfach, doch eins vorweg: zoomers.com ist kostenlos! Nach einer unkomplizierten Registrierung auf zoomers.com, steht Dir der Mitgliederbereich uneingeschränkt zur Verfügung. Es sei erwähnt, dass bei der Gestaltung der Webseite auf eine sehr gute Usability wert gelegt wurde, dies ermöglicht es auch unerfahrenen Usern sich schnell zurecht zu finden.

Wie funktioniert denn nun Zooners?
Bei Zooners dreht sich alles um Zooncards und Pinnwände. Zooncards sind so etwas wie ein Widget, eine Visitenkarte, ein digitales Kärtchen mit allerlei Informationen zu Veranstaltungen, Plätzen, Sehenswürdigkeiten, Shops etc.. Über eine Suchfunktion kannst Du auch innerhalb der Zooners-Datenbank nach schon eingetragenen Veranstaltungen suchen und sie ggfls. direkt in Deine Zooncard aufnehmen oder sie mit eigenen Tipps befüllen, d.h. Du und die anderen Mitglieder sind für die Inhalte verantwortlich! Weiterhin hast Du die Möglichkeit Pinnwände zu erstellen an die Du Deine Zooncards heften kannst, diese können zum Beispiel thematisch angelegt werden. Die Zooncards können (müssen aber nicht) anderen Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden. Deine Aktualisierungen werden somit den anderen, man könnte sie auch Abonnenten nennen, in Realtime zur Verfügung gestellt.

Doch so eine Zooncard kann noch mehr!
Die Zooncard selber bringt vielerlei Funktionen mit sich. Eine sehr interessante ist die Generierung eines Widget-Codes für die eigene Webseite. So kann die Zooncard auch innerhalb Deiner Webseite oder Blogs dargestellt werden und informiert Dich und Deine Besucher ständig über interessante Freizeitveranstaltungen.

Deine Meinung ist wichtig!
Zoones lebt selbstverständlich zum einen von dem Informationsbedürfnis der Mitglieder und zum anderen von der Qualität der Einträge. Das heisst, dass jede Location, jeder Shop, jeder Platz und jedes Restaurant von den Mitgliedern bewertet und mit sinnvollen Hintergrundinformationen belegt werden kann. Somit kann Zooners zu einer verlässlichen Quelle für hochwertige Freizeitveranstaltungen heranwachsen.

Zu Zooners!
Die Beta Version der Plattform geht am 01.04.2009 mit allen wichtigen Funktionen online. Einige Erweiterungen werden noch im Laufe der Zeit hinterher geschoben, deshalb auch noch der Beta-Status. Zooners selber besteht aus einem (noch) kleinem Team mit Sitzen in Wien und Tirol und beschäftigt derzeit sechs Mitarbeiter. Für den Start wird erst einmal der deutschsprachige Raum anvisiert, Ziel ist es jedoch im Laufe der Zeit europaweit zu expandieren und eine Plattform zu schaffen, auf der sich Benutzer in verschiedenen Sprachen über Freizeitmöglichkeiten in verschiedenen Ländern umfassend informieren können. Zusammen mit dem Portal werden auch sogenannte Cityblogs unter www.cityblog.zooners.com gelauncht. Hier können Mitglieder geziehlt über Aktivitäten in ihrer Stadt berichten. Einen allgemeinen Blog gibt es unter blog.zooners.com auch.

Fazit
Ein guter Vorsatz, eine gute Idee, eine gute Webseite, prima Konzept, doch in Zeiten der Social Communitys dennoch ein gewagtes Vorhaben. Doch die klare Positionierung von Zooners, welche eine auch eine Distanzierung von den Social Communitys beinhaltet, könnte dem Konzept zum Erfolg verhelfen. Spätestens nach dem Abschluss der Beta-Version verfügt Zooners über ausreichend eigenständige Funktionen, so dass die Spezialisierung noch deutlicher werden wird. Wir drücken jedenfalls die Daumen und zoonern direkt mal los!

Kommentare sind geschlossen.