Home » Archiv

Artikel in der Dies & Das Kategorie

Dies & Das »

[2 Mar 2016 | Comments Off]

Liebe Freunde und Mitbürger,
ich muß hier mal meinem Herzen Luft machen, zumindest ein wenig. Mein Essay sollte auch nicht als Belehrung verstanden werden, sonder mehr als Gedankenanstoß. Und möchte noch feststellen das ich weder Rechts noch Links oder sonst irgend einer Schublade zugehörig bin… nehmt es bitte so wie ich es meine als eine gesinnungsfreien Beitrag zum denken und bedenken von einem Mensch für seine Mitmenschen.
Danke im voraus ihr Reiner Wenserit
 
Es erzeugt bei mir immer wieder große Fragezeichen wenn ich hören muß wie überschaubare Gruppen …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[2 Mar 2014 | Comments Off]

Da wünschte sich doch meine Frau, das unser Jahresurlaub diesmal nach Asien gehen sollte.Ehrlich ich bin direkt zusammen gezuckt bei diesem Gedanken, denn meine Erfahrungen mit Asien waren bisher nicht so prickelnd. Aber es kam wie es kommen musste ;), zwei hart im www. surfende Wochen später hieß die Endscheidung, mich auf Reis essen einzustellen….brrr…
Bali eine der vielen Inseln (ca.1700) von Indonesien war für 3 Wochen das Traumziel (mit leichten Vorbehalten meinerseits.. naja, werde es schon Überleben, sagte ich mir ;)) Zumindest war mir die …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Die Welt, Dies & Das »

[5 Dec 2010 | Comments Off]
AMAZON und PAYPAL braucht keiner!!!

R. Wenserit
Wer gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit noch Geschenke für Seine Lieben sucht, sollte sich überlegen ob er damit Unternehmen wie AMAZON und Paypal Geld in die Kassen spielen will. Unternehmen die weder das Rückgrat dafür, noch ein Verständnis auf das Recht der Menschen auf freie Informationserlangung haben, sondern dieses sogar strategisch behindern.
Man kann sicher unterschiedlicher Meinung sein was die Veröffentlichungen von Dokumenten durch Wikileaks angeht, dennoch sollte uns der noch existierende freie (vllt. auch wilde) Informationsfluss in einer Welt aus Wahrheit aber auch Lug …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Dies & Das, Featured, Urgent Action »

[26 Jul 2009 | 2 Kommentare]
“Meine??? Daten und Ich” Stoppt den Datenwahnsinn!

In einer Welt die Kommunikation immer mehr in social Networks verlegt, in der immer mehr persönliche Daten auf Servern und Chips s. TB News:: RFID Artikel, gespeichert …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Dies & Das »

[21 Jul 2009 | Comments Off]
Uneinsichtigkeit kostet Menschenleben!

Autor: Reiner Wenserit 21.07.2009
Heute kommt hier ein Thema auf den Teller welches schwer zu schlucken sein wird. Das Süppchen was ich heute koche wird manchen leider schwer im Magen liegen, aber beim darüber Nachdenken unvermeidlich zu einer Erkenntnis führt. Die Mobilität durch den Besitz eines PKW’s ist schon seit Jahrzehnten ein hohes persönliches Gut in Deutschland. Was für den Texaner der sozusagen ungeregelte Besitz seiner Waffe ist, ist für den deutschen Autofahrer sein Auto, ein Status und Kultobjekt, aber wir sollten nicht vergessen auch eine …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland, Dies & Das, Regional »

[2 Jul 2009 | Comments Off]
Mein Leben Mein Traum – I have a Dream

Bei meiner Recherche zum Thema “Alternative Pädagogik” in Deutschland, Artikel noch in Arbeit ,stieß  ich auf ein lesenswertes Buch mit dem Titel ” I have a Dream “, was ich ihnen als Lektüre empfehlen möchte. Geschrieben von 13 -16 jährigen Schülern der Jakob – Moreno – Schule in Gummersbach, beim Anlesen wurde mir mal wieder so richtig bewußt, wie sehr wir unsere Träume lieben, schätzen und schützen müssen, aber vor allem leben sollten. In einer Gesellschaft wo für Träume kaum noch Platz ist, gibt dieses …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[10 Apr 2009 | Comments Off]
China verhängt erstmals Todesstrafen wegen der Tibet-Unruhen im März 2008

China hat erstmals im Zusammenhang mit den Tibet-Unruhen des vergangenen Jahres Todesstrafen verhängt.
Wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua meldete, wurden zwei Personen für schuldig befunden, tödliche Feuer gelegt zu haben, und zum Tode verurteilt. Zwei weitere erhielten die Todesstrafe mit Vollstreckungsaufschub. Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) ist erschüttert und empört über die Urteile und fordert deren sofortige Aufhebung, um das Leben der Verurteilten zu retten.
„Ungeachtet der Vorwürfe verurteilen wir die Anwendung der Todesstrafe durch China aufs Schärfste“, erklärt Nadine Baumann, Geschäftsführerin der …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[1 Mar 2009 | Comments Off]
Tibet – Trauer um Opfer der Unruhen 2008

Tibeter und Tibet-Unterstützer in Deutschland haben aus Solidarität zu den Tibetern in Tibet alle Feierlichkeiten zum traditionellen Losar, dem morgen beginnenden tibetischen Neujahr, abgesagt. Zahlreiche Tibeter sowohl in Tibet als auch weltweit haben entschieden, die Neujahrsfeiern als Zeichen passiven Widerstands und im Gedenken an die Opfer auszusetzen, die durch die Niederschlagung der friedlichen Proteste nach dem 10. März 2008 zu Tode gekommen sind.
Je näher der 10. März – 50. Jahrestag des großen tibetischen Volksaufstands im Jahr 1959 – rückt, desto schärfer werden die Sanktionen durch …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[1 Feb 2009 | Comments Off]
Wen Jiabao in Berlin: Tibet Initiative Deutschland mahnt Bundeskanzlerin Merkel zu klaren Worten

Die Tibet Initiative Deutschland e.V. (TID) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel aufgefordert, bei ihrem morgigen Treffen mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen Jiabao klar und deutlich die Tibet-Problematik anzusprechen. Sie solle von China insbesondere „die Bereitschaft zu ernsthaften und nachhaltigen Verhandlungen einfordern und damit den Weg für Frieden und Stabilität in der Region ebnen.“
Auch 50 Jahre nach dem blutig niedergeschlagenen Volksaufstand am 10. März 1959 sieht die TID keine Besserung der Situation in Tibet. Mehrere Tausend Todesopfer und Inhaftierte auf tibetischer Seite waren damals die Folge. …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[7 Dec 2008 | Comments Off]
Lösung der Tibetfrage – EU-Abgesandter gefordert

Fotograf: Jerzy / pixelio
Die EU muss konkrete Schritte unternehmen, um zu einer Lösung der Tibetfrage beizutragen, forderte heute die International Campaign for Tibet aus Anlass des bevorstehenden Besuchs des Dalai Lama im Europaparlament und seines Treffens mit Frankreichs Staatspräsident Sarkozy. „Die EU muss anerkennen, dass internationale Appelle an die chinesische Staatsführung nicht ausreichen“, äußerte sich Kai Müller, Geschäftsführer der International Campaign for Tibet Deutschland. Die EU sollte daher schnellstmöglich einen Abgesandten bestimmen, der beide Seiten, die chinesische wie die tibetische, bei der Lösung von konkreten …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[6 Nov 2008 | Comments Off]
Anhaltende Diffamierung des Dalai Lama

Alltag in Tibet: Repressalien und Überwachung rund um die Uhr. Bild: savetibet.org
IGFM berichtet das mehr als ein halbes Jahr nach dem Aufstand in Tibet hat sich die Situation der Tibeter nicht verbessert. Repressalien und diskriminierende Zwangsmaßnahmen der chinesischen Beamten gehören zum Alltag, so die in Frankfurt ansässige Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). Noch immer sind mehrere hundert Mönche inhaftiert. Die anhaltende Demütigung und Provokation der Tibeter soll offenbar verhindern, dass es zwischen den Vertretern Tibets und Chinas zu einem Ausgleich im Rahmen einer kulturellen Autonomie …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[31 Oct 2008 | Comments Off]
Online-Petition für Dhondup Wangchen

Helfen Sie mit, die Freilassung von Dhondup Wangchen zu erreichen!
Im März 2008 wurde Dhondup Wangchen, tibetischer Regisseur des Dokumentarfilms „Leaving Fear Behind“ (dt. „Die Angst überwinden“), von chinesischen Sicherheitskräften verhaftet. Sein derzeitiger Verbleib und seine gesundheitliche Verfassung sind unbekannt.
Zwischen Oktober 2007 und März 2008 bereiste Dhondup Wangchen zusammen mit dem tibetischen Mönch Jigme Gyatso weite Teile Tibets und drehte dabei heimlich den Dokumentarfilm „Leaving Fear Behind“.
Wangchen und Jigme zeichneten über 100 Interviews mit Tibetern auf, die sich trotz drohender Verfolgung offen über ihre Lebenssituation …

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[5 Oct 2008 | Comments Off]
Entscheidung über tibetische Flüchtlinge

Der Stellv. Premierminister und Innenminister Bamdev Gautam sagte am Montag zu Journalisten in Pokhara, die Regierung werde im Hinblick auf das Schicksal der in Nepal wohnenden tibetischen Flüchtlinge in Kürze eine Entscheidung treffen, weil das Land die Belastung nicht länger vertragen könne. „Die Regierung wird das Problem anhand der vorhandenen Gesetze prüfen oder ihnen den Status von nepalesischen Bürgern geben“.
Außerdem würde die Regierung strenge Maßnahmen ergreifen, um den Mißbrauch nepalesischen Bodens [zu politischen Aktionen] gegen andere [Staaten] zu unterbinden. „Wir werden die Tibeter, die protestieren, …

vollständigen Artikel lesen »