Home » Archiv

Artikel-Archive März 2008

Dies & Das »

[30 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Tibet: Mönche werden offenbar bestraft]

Für Ihre Worte gegenüber den Journalisten werden die 30 Mönche des Jokhang-Tempels, entgegen ersten Äußerungen der Regierung, nun offenbar doch bestraft.

Wer „separatistische Tendenzen“ zeige, müsse sich „nach dem Gesetz“ verantworten, sagten Offizielle einer Diplomatendelegation.

Einige der Mönche riefen während des Interviews: „Freiheit für Tibet“. Laut chinesischem Gesetz kann das als Separatismus ausgelegt werden. Ein erstes Statement der Regierung, nachdem das Interview an die Öffentlichkeit außerhalb Chinas gelangte ,war:

„Niemand habe Strafen zu befürchten,

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[27 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Tibet: Mönche sprechen mit Reportern]

Die Welt »

[26 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Afghanistan: Acht Menschen kommen ums Leben]

In der südafghanischen Provinz Helmand sind acht Zivilisten bei einem einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Der hierfür verantwortliche Sprengsatz detonierte in einem Auto im Distrikt Gerischk. Weitere 17 Menschen sind laut Polizeichef Mohammad Hussain Andewal zum Teil schwer verletzt worden. Wer hinter diesem Anschlag steckt, ist z. Z. noch unbekannt.…

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[26 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Kloster Blockade in Lhasa forderte erstes Opfer]

Mitte März umstellten chinesische „Sicherheitskräfte“ einige tibetanische Klöster die dadurch von der Versorgung abgeschnitten wurden (wir berichteten). Seit dem 14. März ist das Ramoche-Kloster in Lhasa umstellt und die Blockade forderte wohl nun ein erstes Opfer. Ein Mönch sei verhungert, berichtete das Tibetan Centre for Human Rights and Democracy (TCHRD).

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[25 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Tibet: Weitere Links]

Dies & Das »

[25 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Ausgewiesener China-Korrespondent berichtet]

Der ausgewiesene China-Korrespondent Georg Blume hat einen interessanten Artikel verfasst.

„Es muss hier vor Ort mit den Augenzeugen geredet werden, um die Wahrheit herauszufinden. Denn jede Information, die aus Peking oder Dharamsala kommt, ist doch letztendlich verdächtig“

, sagte Blume in einem Telefongespräch mit der Deutschen Presse Agentur dpa in Peking.

Den vollständigen Bericht findet ihr hier: Jetzt bleibt die Wahrheit verborgen

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[25 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters]

Um sich eine Meinung bilden zu können, ist es immer erforderlich beide Seiten kritisch zu betrachten. Aus diesem Grund werden wir ab nun Links zu weiteren privaten Tibet-Blogs (Pro und Kontra) posten und dabei beide Seiten berücksichtigen (bis auf offensichtlich zensierte und staatl. inszenierte Seiten).

Besucht doch mal diese Seite: Die Wahrheit in Tibet und bildet euch selber eine Meinung.

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[24 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für IOC-Chef Jacques Rogge fordert Ende der Gewalt]

„Wir schicken heute die Nachricht des Olympischen Waffenstillstandes. Die Olympischen Spiele müssen in einer friedlichen Umgebung staffinden“

, sagte der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Jacques Rogge. Er betonte das der IOC keine politische Organisation ist und die Hauptaufgabe der IOC ausschließlich in der bestmöglichen Organisation der Olympischen Spiele liegt.…

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[24 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Chinesische Truppen umstellen Klöster]

Laut exiltibetischen Organisationen sind im Ort Xiapagou in Gansu, bei Demonstrationen an denen rund 1000 Demonstranten teilnahmen, mehrere Tibeter verletzt worden. Des Weiteren sollen verschiedene Klöster von Truppen umstellt sein und wurden somit komplett von der Versorgung mit Lebendsmitteln und Wasser abgeschnitten.

vollständigen Artikel lesen »

Die Welt »

[23 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Olympische Spiele – Keine Live-Aufnahmen?]

Es kursierten Gerüchte das China angesichts der Unruhen angeblich keine Live-Übertragungen zuzulassen wird. Dies ist schwer vorstellbar und nach einiger Recherche reduzierte sich das Thema auf einen Platz, den Platz des Himmlischen Friedens. Laut der Nachrichtenagentur AP sagten Beamte des Pekinger Olympia-Organisationskomitees, dass Live-Aufnahmen vom Platz des Himmlischen Friedens nicht möglich sein werden. Offiziell gab es für das Verbot keine Erklärung.

China versucht nun mit allen Mitteln ihre Politik der Zensur auch bis in …

vollständigen Artikel lesen »

Deutschland »

[23 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Rassismus: Mädchen in Berlin attackiert]

Auch im eigenen Land gibt es Dinge die die Welt nicht braucht. Am Freitag wurde ein Berliner Mächen auf Grund ihrer Hautfarbe im Stadtteil Friedrichshain attackiert und als Negerin beschimpft. Das Mädchen bliebt glücklicherweise unverletzt.

Auch in Anbetracht der großen medialen Präsenz die dem Tibet Thema z. Z. zugetragen wird, müssen auch in Deutschland die Augen offen gehalten werden. Rassismus und Diskriminierung sind auch hier leider ein nicht zu übersehendes Thema.…

vollständigen Artikel lesen »

Dies & Das »

[22 Mrz 2008 | Kommentare deaktiviert für Weitere 18 Tote in der Provinz Aba]

Der deutschen Presseagentur dpa in Peking wurde von örtlichen Quellen übermittelt, dass seit Freitag in der Provinz Aba 18 Demonstranten von chinesischen Sicherheitskräften erschossen wurden. Seit Beginn der Proteste in Tibet sind laut exiltibetischen Gruppen rund 100 Menschen bei Protesten ums Leben gekommen und mehr als 1000 Tibeter wurden seit dem verhaftet.

Die chinesische Regierung macht unterdessen den Dalai Lama für die Unruhen verantwortlich.

„Diese Vorwürfe entbehren jeder Grundlage und ich bin jederzeit bereit,

vollständigen Artikel lesen »